Umzug am frühen Nachmittag / Musik und Tanz im Festzelt / Mittelalterlicher Markt und sehenswerte Oldtimer

Jubiläum geht heute in Runde zwei

„The Stingrays“, 1965 gegründet, zählen zu Oldenburgs „dienstältesten“ Bands. Heute Abend lassen sie‘s im Festzelt in Kirchseelte krachen. ·

Kirchseelte - Von Jürgen BohlkenNach dem gestrigen gelungenen Auftakt mit einem unterhaltsamen und gut besuchten Line-Dance-Abend findet die 800-Jahr-Feier Kirch- und Klosterseeltes heute mit gleich mehreren Programmhöhepunkten ihre Fortsetzung.

Um 13 Uhr soll der große Festumzug ab Mühlenberg mit 16 schön geschmückten Wagen durch die beiden Dörfer rollen. Über den Bremer Weg, „Im Dorfe“ und „Auf dem Bandel“ geht es – sicherlich begleitet von zahlreichen Schaulustigen – zur Klosterseelter Altenpension und weiter mitsamt Erntekrone durchs Dorf und über „Am Holzkamp“, „Neuer Kamp“ und Bürsteler Straße zum Festplatz am „Dreimädelhaus“ in Kirchseelte. Dort lockt das nächste große Highlight: Ein mittelalterlicher Markt mit Filzerei und Fischräucherei, mittelalterlicher Musik und Tanz, verschiedenen Waren, Gaumenfreuden sowie (für Kinder) Kletterleiter und Armbrustschießen lädt sowohl heute von 13 bis 18 Uhr als auch morgen von 11 bis 18 Uhr zum Verweilen ein. Ab 16 Uhr bestreiten heute die „Klosterbachtaler“, der Spielmannszug des örtlichen Schützenvereins und die Jagdhornbläser des Hegerings Harpstedt ein abwechslungsreiches Musikprogramm, und die Volkstanzgruppe des Vereins „Dorf und Natur“ glänzt mit folkloristischem Tanz. Zum Ausklang des Tages heizen am Abend „The Stingrays“ aus Oldenburg den Gästen im Festzelt mit tanzbaren Oldies der 1960-er, 70-er und 80-er Jahre ein. Der Eintritt ist – wie zu allen Veranstaltungen – frei.

Morgen nimmt der letzte Tag der 800-Jahr-Feier um 10 Uhr mit einem Gottesdienst im Festzelt einen besinnlichen Anfang. Musikalisch trägt der Gospelchor Harpstedt zum Gelingen bei. Die Predigt hält Pastor Werner Richter.

Um 11 Uhr folgt der offizielle Festkommers, zu dem, wie Kirchseeltes Bürgermeister Walter Raem klarstellt, alle Interessierten willkommen sind. Er selbst wird eine Rede halten. Auch Samtgemeindebürgermeister Uwe Cordes, Landrat Frank Eger und Honoratioren aus Bassum und Stuhr werden erwartet, ebenso Bundes- und Landtagsabgeordnete aus den hiesigen Wahlkreisen. Wenn die Grußworte verklungen sind, trägt Reinhard Rambusch Passagen aus der zusammen mit seiner Frau Angelika erarbeiteten Chronik für Kirch- und Klosterseelte vor. Mehr als 250 Exemplare des Buches haben bereits Abnehmer gefunden. Während der Feierlichkeiten ist der lesenswerte historische „Schmöker“ ebenfalls zum Preis von 20 Euro zu bekommen.

Begleitend zum mittelalterlichen Markt können Besucher morgen in einer Ausstellung Oldtimer bewundern, darunter alte Automobile, aber auch Motor- und Fahrräder. Von 12.30 Uhr bis 13.30 Uhr, in der Mittagspause, unterhalten die „Klosterbachtaler“ die Gäste im Festzelt mit flotten Blasmusik-Weisen. In ein buntes Unterhaltungsprogramm das sich daran anschließt, klinken sich das Unicycle-Team Harpstedt (Einradgruppe), der Chor des Landfrauenvereins Harpstedt-Heiligenrode, der Kindergarten „Kasperburg“, die Jugendpflege, der Shanty-Chor Bremen sowie die Woodleg Liners (Line-Dance-Gruppe) ein.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Schwerer Unfall auf der A 1: Lange Staus

Schwerer Unfall auf der A 1: Lange Staus

Schwerer Unfall auf der A 1: Lange Staus
Zusammenstoß mit einem Rettungswagen

Zusammenstoß mit einem Rettungswagen

Zusammenstoß mit einem Rettungswagen
Sabine Drees möchte Oberbürgermeisterin in Bad Kreuznach werden

Sabine Drees möchte Oberbürgermeisterin in Bad Kreuznach werden

Sabine Drees möchte Oberbürgermeisterin in Bad Kreuznach werden
Gnadenhof in Dünsen: Erste Unterstützung, aber auch neue Sorgen

Gnadenhof in Dünsen: Erste Unterstützung, aber auch neue Sorgen

Gnadenhof in Dünsen: Erste Unterstützung, aber auch neue Sorgen

Kommentare