20-Jährige erleidet einen Schock

Pferd prallt frontal mit Auto zusammen

+

Sandkrug - Eine Gruppe von 17 Islandpferden heute in den Morgenstunden von einer Pferdekoppel in Sandkrug ausgebrochen. Wenig später prallt eines der Tiere frotal mit dem Wagen einer 20-Jährige zusammen.

Die Tiere liefen vermutlich von der Berliner Straße in Richtung Voßbergweg. Von dort gelangten sie auf den Hatter Weg, wo eine Anruferin der Leitstelle der Polizei gegen 6.30 Uhr die freilaufenden Pferde meldete.

Die 20-jährige Autofahrerin aus Sandkrug fuhr den Hatter Weg von Kirchhatten in Richtung Sandkrug entlang. Eines der ausgebrochenen Pferde prallte auf der Kreisstraße frontal mit dem Wagen der jungen Frau zusammen und wurde dabei schwer verletzt. Das Pferd musste von einem Tierarzt an Unfallort von seinem Leiden erlöst werden. Die 20-Jährige erlitt einen Schock und wurde an der Unfallstelle von Rettungssanitätern betreut.

Da die Herde kurzzeitig drohte in Richtung Bahnschienen zu laufen, wurde die Bundespolizei informiert und die Züge fuhren im Bereich Sandkrug verlangsamt entlang. Der Hatter Weg musste etwa von 7.40 Uhr bis 8.30 Uhr zum Zwecke der Unfallaufnahme und Aufräumarbeiten voll gesperrt werden.

Die anderen Pferde konnten unverletzt wieder auf ihre Weide zurückgetrieben werden. Der Wagen war nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Schadenshöhe steht noch nicht fest.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Überforderung im Sport vermeiden

Überforderung im Sport vermeiden

Warum Rasenroboter doch noch einen Gärtner brauchen

Warum Rasenroboter doch noch einen Gärtner brauchen

Fünf Spiele für Eltern und Kinder

Fünf Spiele für Eltern und Kinder

Das alte Smartphone im Netz zu Geld machen

Das alte Smartphone im Netz zu Geld machen

Meistgelesene Artikel

Corona: Eine Person ist schon wieder gesund

Corona: Eine Person ist schon wieder gesund

Johanneum rüstet weiter auf

Johanneum rüstet weiter auf

Einkaufshilfe für Harpstedter startet

Einkaufshilfe für Harpstedter startet

LiLi-Servicekino in Bedrängnis: Erst gähnende Leere – nun Not durch Schließung

LiLi-Servicekino in Bedrängnis: Erst gähnende Leere – nun Not durch Schließung

Kommentare