Irritationen um „Betreuung“

Harpstedt - · Mit dem Übergang der Grundschule Harpstedt (derzeit noch Volle Halbtagsschule) in die „Verlässlichkeit“ wird es nach den Sommerferien für die Erst- und Zweitklässler unterrichtsergänzende Betreuungsangebote in der fünften Stunde geben.

Die Entscheidung, ob die Kinder dies wahrnehmen sollen, liegt bei den Eltern. Sind die Jungen und Mädchen aber dafür angemeldet, müssen sie auch teilnehmen. Irritationen gab es offensichtlich, weil die Schule das Angebot „nachschulische Betreuung“ genannt hat. Darauf machte Herwig Wöbse (CDU) am Montag im Sozialausschuss aufmerksam. Die unterrichtsergänzenden Betreuungsstunden seien kostenlos und hätten nichts mit der „Betreuung nach der Schule“ zu tun, die seitens der Samtgemeinde Harpstedt in der Delmeschule angeboten werde, stellte er klar.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Karpfen werden umgesiedelt

Karpfen werden umgesiedelt

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Dampftag im Kreismuseum

Dampftag im Kreismuseum

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Meistgelesene Artikel

Ein Polizeigebäude ist schon verkauft

Ein Polizeigebäude ist schon verkauft

Ein Polizeigebäude ist schon verkauft
Der Baustart hängt am Brandschutz

Der Baustart hängt am Brandschutz

Der Baustart hängt am Brandschutz
Zensus 2022: 19.000 Personen werden befragt

Zensus 2022: 19.000 Personen werden befragt

Zensus 2022: 19.000 Personen werden befragt
Motorradfahrer stirbt bei Unfall auf dem Westring in Wildeshausen

Motorradfahrer stirbt bei Unfall auf dem Westring in Wildeshausen

Motorradfahrer stirbt bei Unfall auf dem Westring in Wildeshausen

Kommentare