Ausstellung für kreatives Gestalten im ehemaligen Wolllager der Nordwolle

Wo Individualität Trumpf ist

Die „handmade“-Ausstellung in der Nordwolle in Delmenhorst will Besuchern Anregungen für eigenes kreatives Gestalten geben. Die Premiere im vergangenen Jahr war ein voller Erfolg.

Oldenburg - DELMENHORST · An der gelungenen Premiere des vergangenen Jahres knüpft das Industriekulturmuseum in Delmenhorst nun an: Mehr als 40 Aussteller sollen am 8. und 9. Oktober der „handmade“, einer Messe für kreatives Gestalten, im ehemaligen Wolllager der Nordwolle abermals zum Erfolg verhelfen. Sie warten mit einem umfangreichen Angebot an Handarbeiten, eigenen gebastelten Dingen und Deko-Artikeln auf.

Die „handmade“ will sich dabei von den in der Region fast schon inflationär zunehmenden Kunsthandwerkermärkten abgrenzen. Die Macher möchten in den Besuchern das Bedürfnis wecken, ihre eigenen Hände einzusetzen, „um etwas Kreatives zu schaffen“. Sie bieten ihnen zugleich eine Möglichkeit, sich mit den nötigen Materialien kostengünstig einzudecken. In Mitmach-Aktionen, Vorführungen und Beratungen durch Fachleute aus dem Textil- und Bastelbereich soll deutlich werden, wie sich mehr Individualität in der Kleidung und Wohnraumgestaltung mit eigenen Ideen erreichen lässt.

Zu den Ausstellern zählt die Delmenhorster Modedesignerin Ira Schönborn. Sie begann schon im zarten Alter von vier Jahren zu stricken und zu sticken. Im Erwachsenenalter schneiderte sie dann zunächst für ihre eigenen Kinder Faschingskostüme. In ihrem Bekanntenkreis blieb ihr Talent an der Nähmaschine nicht unbemerkt, und so fertigte sie für Freunde schon bald Kleidungsstücke für besondere Anlässe. Seit 2001 stellt sie Kostüme für den Theaterverein ProSzenium Delmenhorst nach eigenen Entwürfen her. Mittlerweile kann sie Mode weitgehend unabhängig von Schnittmustern maßschneidern.

Die „handmade“ ist am Sonnabend, 8. Oktober, von 10 bis 18 Uhr und tags darauf von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Die Tageskarte kostet vier (ermäßigt drei), die Kombi-Tageskarte (einschließlich Besuch des Industriemuseums) fünf Euro. Kinder bis einschließlich 14 Jahren haben in Begleitung von Erwachsenen kostenfreien Zugang zur Ausstellung.

Als zusätzliches Highlight erwartet Interessierte die Textilausstellung „Inspired by Nature“, mit der Jacqueline Heinz schon beim Main-Quilt-Festival in Aschaffenburg richtig punkten konnte. Ihre Patchwork- und Quilt-Arbeiten sind nun in neuer Zusammenstellung in der Turbinenhalle der Nordwolle zu sehen. Die Fachpresse hat ihrer Kunst einst das Etikett „Malen mit der Nähmaschine“ verpasst.

Obendrein informiert die Deutsche Patchwork Gilde mit einem Informationsstand über ihre Vereinsarbeit. Sie zählt zurzeit mehr als 7 000 Mitglieder und bestreitet am Sonnabend, 8. Oktober, 15 Uhr, ihre Regionalversammlung in den Räumen des Museums. Hierzu sind Bastelfreunde eingeladen, die sich für das Patchworken und Quilten interessieren. · eb/boh

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

„Täter sind hochkriminell und skrupellos“

„Täter sind hochkriminell und skrupellos“

„Täter sind hochkriminell und skrupellos“
Noch darf jeder Kunde den Laden betreten

Noch darf jeder Kunde den Laden betreten

Noch darf jeder Kunde den Laden betreten
Wildeshauser spendet Stammzellen an Blutkrebs-Patienten

Wildeshauser spendet Stammzellen an Blutkrebs-Patienten

Wildeshauser spendet Stammzellen an Blutkrebs-Patienten
Deutlicher Protest gegen Querdenker

Deutlicher Protest gegen Querdenker

Deutlicher Protest gegen Querdenker

Kommentare