Elfjährige in Hallenbad in Hude belästigt

Tatverdächtige nach Sexualdelikten ermittelt

Symbolbild: dpa

Hude - Nach intensiven Ermittlungen im Anschluss an in Hude begangenen Sexualdelikten hat die Polizei nun zwei Tatverdächtige ermittelt.

Seit dem 3. April wurde nach einem Mann gesucht, der an diesem Tag ein elfjähriges Mädchen im Huder Hallenbad sexuell belästigthaben soll. Nach derzeitigem Ermittlungsstand ist jetzt ein 36-jähriger Mann verdächtig, das Mädchen im „Babybecken“ berührt zu haben.

Am 31. März hatte ein damals Unbekannter eine 22-jährige Frau in einen Hauseingang an der Parkstraße gezerrt und sie an mehreren Stellen ihres Körpers unsittlich berührt. Im Zuge umfangreicher polizeilicher Ermittlungen konnte nun ein 25-jähriger Tatverdächtiger ermittelt werden. Beide Männer sind nach Deutschland geflüchtet.

Mehr zum Thema:

CDU sieht Schulz angekratzt

CDU sieht Schulz angekratzt

Löw verteilt Komplimente - WM-Titelmission 2018 über allem

Löw verteilt Komplimente - WM-Titelmission 2018 über allem

Wie werde ich Bestatter/in?

Wie werde ich Bestatter/in?

Was moderne Brausen fürs Bad alles können

Was moderne Brausen fürs Bad alles können

Meistgelesene Artikel

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Herrlichkeit: Denkmalschutz sorgt für Veränderungssperre

Herrlichkeit: Denkmalschutz sorgt für Veränderungssperre

Kommissarin undercover: Exhibitionist gestoppt und verurteilt

Kommissarin undercover: Exhibitionist gestoppt und verurteilt

Kommentare