Streit um Erbfolge eskaliert: 50-Jähriger wegen gefährlicher Körperverletzung verurteilt

Huder schlägt mit einer Schaufel seinen Bruder

+
Mediengruppe Kreiszeitung

Hude/Oldenburg - Mit der Berufung gegen ein Urteil des Amtsgerichtes in Brake hat ein 50 Jahre alter Landwirt aus Hude keinen Erfolg gehabt. Das Oldenburger Landgericht verwarf gestern die Berufung des Angeklagten und bestätigte damit das erste Urteil. In Brake war der Huder wegen gefährlicher Körperverletzung zu sechs Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden – der vorläufige Höhepunkt eines Streits zwischen zwei Brüdern.

Den Feststellungen zufolge hatte der Angeklagte am 2. April vergangenen Jahres auf dem elterlichen Hof in Berne seinem älteren Bruder während eines Streits eine Schaufel gegen den Kopf geschlagen. Der 54-jährige war anschließend verletzt in einen Graben gestürzt. Zwischen den beiden Geschwistern soll es schon seit geraumer Zeit Spannungen geben. Bei dem Opfer handelt es sich zwar um den älteren der beiden Brüder, als Hofverwalter wurde aber der Angeklagte eingesetzt.

Der 54-Jährige wohnt neben dem elterlichen Hof und hat das Recht, diesem zu überqueren. Das soll aber stets zu Problemen geführt haben. Auch am Tattag wollte der Mann mit einem Fahrzeug sein Überwegungsrecht in Anspruch nehmen. Der Angeklagte, der gerade mit einem Spaten Sand schaufelte, soll sich ihm aber in den Weg gestellt haben. Es entwickelte sich ein Streit, in dessen Verlauf der 50-Jährige seinem älteren Bruder nach Überzeugung des Gerichtes die Schaufel gegen den Kopf schlug.

Der Angeklagte hatte das aber bestritten. Sein Bruder sei damals drohend auf ihn zugegangen. Er habe die Schaufel nur hochgehoben. Beide hätten an der Schaufel gezogen, er habe sie dann losgelassen. So sei sein Bruder in den Graben gestürzt, meinte der Angeklagte. Das Gericht glaubte ihm aber nicht. Es schenkte vielmehr dem älteren Bruder Glauben, der ausgesagt hatte, dass er damals mit der Schaufel geschlagen worden sei, ohne dafür Anlass zu geben.

wz

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Klingende Sehenswürdigkeiten: Gescher Glocken im Münsterland

Klingende Sehenswürdigkeiten: Gescher Glocken im Münsterland

Flughäfen zwischen Abflug- und Ausflugsziel

Flughäfen zwischen Abflug- und Ausflugsziel

Das ist der Gipfel: E-Mountainbiking am Dachstein

Das ist der Gipfel: E-Mountainbiking am Dachstein

Meistgelesene Artikel

ALS-Patient auf Abschiedstour: Wenn eine Diagnose alles verändert

ALS-Patient auf Abschiedstour: Wenn eine Diagnose alles verändert

Landwirtschaftliche Zugmaschinen stoßen in Bühren zusammen

Landwirtschaftliche Zugmaschinen stoßen in Bühren zusammen

„Becker“-Filiale bei Stratmeyer

„Becker“-Filiale bei Stratmeyer

Unfall bei Unwetter: Auto überschlägt sich mehrfach

Unfall bei Unwetter: Auto überschlägt sich mehrfach

Kommentare