Nach dem Tod von 13 Schweinen in Hude vermutet die Organisation Gesetzesverstöße

Tiertransporter-Unfall: Peta erstattet Anzeige

+
Am Dienstag verunglückte ein Tiertransporter in Hude. 13 der mehr als 100 Schweine in dem Laster starben.

Hude/Oldenburg - Nach dem Unfall eines Tiertransporters am Dienstag in der Gemeinde Hude, bei dem 13 Schweine starben, hat die Tierrechtsorganisation Peta bei der Staatsanwaltschaft Oldenburg Anzeige gegen die Verantwortlichen erstattet. Der Vorwurf: Verdacht des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz und die Tierschutztransportverordnung. Wie berichtet, war der Sattelzug mit mehr als 100 Schweinen beim Abbiegen von der Bremer Straße (L868) auf den Grenzweg auf glatter Fahrbahn umgestürzt. „Für Tiere sind Transporte stets mit zahlreichen Risiken verbunden: Sie leiden unter Enge, Temperaturschwankungen, Hunger und Durst. Das Verletzungsrisiko in den vollbelegten Transportern ist enorm. Immer wieder kommt es zu tödlichen Unfällen“, schrieb Peta gestern in einer Pressemitteilung.

Langfristig fordere sie ein ausnahmsloses Verbot solcher Beförderungen. „Schonende Tiertransporte gibt es nicht. Bei Unfällen sterben die Tiere qualvoll und langsam. Körperteile werden eingequetscht oder brechen. Die empfindsamen Tiere geraten in Panik, erleiden Kreislaufzusammenbrüche oder Herzinfarkte“, erklärte Fachreferentin Lisa Wittmann von Peta. Schweine dürften laut der Tierschutztransportverordnung bis zu acht Stunden am Stück befördert werden. Durch Ausnahmegenehmigungen seien die Zeiten jedoch oft sehr viel länger.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

So wird das Auto fit für den Frühling

So wird das Auto fit für den Frühling

Neuseelands Abel Tasman National Park

Neuseelands Abel Tasman National Park

So können Sie das Licht am Fahrrad verbessern

So können Sie das Licht am Fahrrad verbessern

Nächste Ehrung: Nowitzki erhält Lebenswerk-Laureus

Nächste Ehrung: Nowitzki erhält Lebenswerk-Laureus

Meistgelesene Artikel

Wenn der Poet verzweifelt

Wenn der Poet verzweifelt

SC Dünsen erhöht Spartenbeiträge

SC Dünsen erhöht Spartenbeiträge

Schulleiter Jan Pössel: „Die tägliche Arbeit wird anspruchsvoller“

Schulleiter Jan Pössel: „Die tägliche Arbeit wird anspruchsvoller“

Mehr als Blumen braucht es nicht

Mehr als Blumen braucht es nicht

Kommentare