13. Auflage des Fohlen-Championats

Jury kürt beste Pferde

Zahlreiche Fohlen präsentierten sich in Wüsting. - Foto: Landtage

Wüsting - Bei der 13. Auflage des Fohlenchampionats der Landtage Nord in Wüsting sahen die Richter Wilhelm Weerda, Hans-Heinrich Brüning und Antonius Schulze- Averdiek „in offener und getrennter Wertung hervorragende Fohlen des aktuellen Jahrgangs“, teilte der Veranstalter mit.

Zum „Champion dressurbetont“ kürten die Richter das zugleich auch beste Hengstfohlen aus der Zucht von Johann Martens, Uplengen, die Abstammung „San Amour – Wolkentanz“. Sarina Schmidt aus Wildeshausen errang mit einem Fohlen von „Lordanos – Contendro“ Platz zwei.

Sieger der „Stutfohlen dressurbetont war die Stute von „For Romance OLD – Samarant“ aus der Zucht von Sietse Betten, Wardenburg. Die Gruppenzweiten kamen aus den Züchterhäusern von Dieter Röpken, Rastede, die Stute von „Millenium – Sir Donnerhall“, und von Dieter Schmidt, Hude-Altmoorhausen, der Hengst von „For Romance OLD – Contendro“.

Den Titel für die springbetonten Youngster sicherte sich das Hengstfohlen aus der Zucht von Dieter Claus, Dwergte von „Cornet’s Prinz-Quattro“. Reservechampion wurde das Stutfohlen von „Cavtat – Numero Uno“, gezüchtet von Dieter Scherwitzki, Holdorf

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Simbabwe: Regierungspartei leitet Mugabes Amtsenthebung ein

Simbabwe: Regierungspartei leitet Mugabes Amtsenthebung ein

Fotostrecke: Werder-Mitgliederversammlung 2017

Fotostrecke: Werder-Mitgliederversammlung 2017

Sonst nichts gemeinsam: Deutsche Großstädte und ihre US-Namensvetter

Sonst nichts gemeinsam: Deutsche Großstädte und ihre US-Namensvetter

Weihnachtsmarkt in Nienburg: Aufbau läuft

Weihnachtsmarkt in Nienburg: Aufbau läuft

Meistgelesene Artikel

„freiraum“ widmet sich mit Thementag dem Klimaschutz

„freiraum“ widmet sich mit Thementag dem Klimaschutz

Yilmaz hat die Menge der Brötchen voll im Griff

Yilmaz hat die Menge der Brötchen voll im Griff

Kreisverwaltung lehnt Umstellung auf Elektroautos noch ab

Kreisverwaltung lehnt Umstellung auf Elektroautos noch ab

Radfahrer gerät in Oldenburg unter Lastwagen

Radfahrer gerät in Oldenburg unter Lastwagen

Kommentare