Kurz hinter der Anschlussstelle Hude

Zwei Schwerverletzte bei Unfall auf der A28

+
Unfall auf der A28 bei Hude.

Hude - Bei einem Unfall auf der Autobahn 28 kurz hinter der Anschlussstelle Hude sind am Sonntagvormittag zwei Personen schwer verletzt worden.

Wie die Polizei mitteilte, fuhr ein 61-Jähriger gegen 9.10 Uhr mit seinem Wagen im Bereich der Anschlussstelle Hude auf dem Überholfahrstreifen, um zwei andere Fahrzeuge zu überholen. Unmittelbar nach der Anschlussstelle wechselte er mit seinem Auto wieder auf den Hauptfahrstreifen.

Dabei geriet er mit seinem Fahrzeug ins Schleudern und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort überschlug sich das Auto in der Berme und kam auf der Seite liegend zum Stillstand. Der Fahrer und seine 57-jährige Beifahrerin wurden bei dem Unfall schwer verletzt, konnten sich aber noch selbst aus dem Fahrzeug befreien. Per Rettungswagen wurden sie ins Krankenhaus gebracht. Der Schaden an dem Wagen wird von der Polizei auf zirka 20.000 Euro geschätzt. Zu Behinderungen des Verkehrs kam es laut Polizei nicht.

Mehr zum Thema:

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Meistgelesene Artikel

Langer Shoppingtag in Wildeshausen geplant

Langer Shoppingtag in Wildeshausen geplant

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Eisenbahntragödie forderte 1957 vier Menschenleben

Eisenbahntragödie forderte 1957 vier Menschenleben

Kommentare