Firma Urban aus Wüsting gewinnt Innovationspreis des niedersächsischen Handwerks

5000 Euro für die „Kälbermama“

+
Wurden von Honorationen aus Wirtschaft und Politik für ihre Innovation ausgezeichnet: Nicole Urban-Sprock, Helmut Urban (3.v.r.) und Thomas Sprock (2.v.r.).

Wüsting/Hannover - Mit ihrer Entwicklung „Kälbermama Lifestart“ hat sich die Firma Urban aus Wüsting (Gemeinde Hude) am Donnerstag in Hannover den ersten Platz im Wettbewerb um den Innovationspreis des niedersächsischen Handwerks gesichert. Diese Auszeichnung wird jedes Jahr von der Karl-Möller-Stiftung ausgeschrieben und ist mit 5000 Euro dotiert.

Das Fütterungs- und Managementsystem „Kälbermama“ dient zur durchgängigen Versorgung von Kälbern schon ab dem ersten Lebenstag, heißt es in einer Pressemitteilung. Gleichzeitig wird die Gesundheit des Tieres überwacht, um Krankheiten früher zu erkennen. Eine vorbeugende Behandlung mit Antibiotika ist somit überflüssig.

Kernstück ist ein neu entwickelter Tränkeautomat. „Die tägliche Tierkontrolle sowie die Überwachung und die Einstellung aller Parameter werden durch die Eingabe über einen Touch-screen zum Kinderspiel“, erklärte Geschäftsführer Thomas Sprock. „Über die lückenlos abgespeicherte Tierhistorie können zahlreiche Daten ausgewertet und der Landwirt bei seiner Dokumentationspflicht entlastet werden.“

Als Ehrengast in Hannover war auch Niedersachsens Ministerpräsident und Schirmherr der Veranstaltung Stephan Weil anwesend. Er hob in seiner Begrüßungsrede die Bedeutung der Innovationen im Handwerk für die Gesellschaft hervor: „In 83000 Handwerksunternehmen in Niedersachsen sind mehr als 500000 Menschen beschäftigt. Mit ihren Innovationen tragen diese Betriebe zur Sicherung von Arbeitsplätzen bei.“

Mit dem Innovationspreis des Niedersächsischen Handwerks sollen handwerkliche Kreativität, innovative Erfindungen und produktive Forschung ausgezeichnet werden. Die nach dem ehemaligen Wirtschaftsminister und Zimmerermeister Karl Möller be-nannte Stiftung verfolgt zudem das Ziel, der Öffentlichkeit das Innovationspotenzial des Handwerks vorzustellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Württemberg-Cup in Ristedt

Württemberg-Cup in Ristedt

Jahrestag des Münchner Amoklaufs: "Ins Mark getroffen"

Jahrestag des Münchner Amoklaufs: "Ins Mark getroffen"

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakt zu Israel ab

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakt zu Israel ab

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Meistgelesene Artikel

Motorradfahrer verliert bei riskantem Überholmanöver auf der A1 Kontrolle 

Motorradfahrer verliert bei riskantem Überholmanöver auf der A1 Kontrolle 

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

Ein Kneipenviertel am Stellmacherplatz?

Ein Kneipenviertel am Stellmacherplatz?

Urteil gegen Disco-Türsteher rechtskräftig

Urteil gegen Disco-Türsteher rechtskräftig

Kommentare