Johanniter gründen Team für psychosoziale Notfallversorgung und suchen Ehrenamtliche

Erste Hilfe für die Seele

Teams für psychosoziale Notfallversorgung, hier bei einer Übung, kümmern sich um Angehörige von Unfallopfern oder um Zeugen eines traumatisierenden Ereignisses. - Foto: Schlottke

Hude - Die Johanniter-Unfall-Hilfe gründet in Hude ein Team für die psychosoziale Notfallversorgung (PSNV) und sucht dafür noch engagierte Helfer. Alle Interessierten sind zu einer Infoveranstaltung am Freitag, 26. Januar, von 19 bis 21 Uhr im Gebäude der Feuerwehr Hude, Parkstraße 55a, eingeladen. Anmeldungen sind unter der kostenlosen Servicenummer 0800/0019214 und unter 0441/350690 möglich. Besondere Voraussetzungen sind nicht erforderlich. Mitmachen kann jeder, der andere Menschen in einer für sie schwierigen Situation unterstützen will. Die Ausbildung übernehmen die Johanniter.

Die psychosoziale Notfallversorgung umfasst die Betreuung von Angehörigen verletzter oder überraschend verstorbener Personen, Zeugen oder Rettungskräften nach traumatisierenden Einsätzen. „PSNV-Teams kümmern sich um alle Betroffenen, die nicht selber verletzt sind, aber unter dem Eindruck eines Ereignisses stehen“, erklärt Dimiter Dikov, Fachbereichsleiter Rettungsdienst der Johanniter-Unfall-Hilfe im Landkreis Oldenburg. Deswegen werde PSNV bisweilen auch als Erste Hilfe für die Seele bezeichnet. „Es geht erst mal nur darum, die Betroffenen aufzufangen und in einer schwierigen Situation nicht einfach alleine zu lassen“, sagt Dikov.

Unterstützt werden die Johanniter in Hude von den PSNV-Teams der benachbarten Ortsverbände Oldenburg und Delmenhorst. Die Mitglieder arbeiten grundsätzlich ehrenamtlich, für die betreuten Personen und die alarmierenden Behörden entstehen keinerlei Kosten. „Wichtig ist uns, den Betroffenen zu helfen. Deshalb wollen wir die Hemmschwellen, uns zu alarmieren, so niedrig wie möglich halten“, betont Dikov. „Wir kommen lieber einmal mehr raus als einmal zu wenig.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Hamas ruft Gaza-Waffenruhe mit Israel aus

Hamas ruft Gaza-Waffenruhe mit Israel aus

Horror-Crash auf der A81 am Samstag - die Bilder

Horror-Crash auf der A81 am Samstag - die Bilder

Fotostrecke: Werder beim Blitzturnier in Essen

Fotostrecke: Werder beim Blitzturnier in Essen

Deichbrand 2018: Beste Stimmung auf den Campingplätzen

Deichbrand 2018: Beste Stimmung auf den Campingplätzen

Meistgelesene Artikel

Katholische Kirche bietet Bau einer Grundschule an

Katholische Kirche bietet Bau einer Grundschule an

„Genuss am Fluss“: Veranstalter setzen auf Unterstützung der Stadt

„Genuss am Fluss“: Veranstalter setzen auf Unterstützung der Stadt

Motorradfahrer stirbt bei Kollision mit Auto auf der Autobahn 29

Motorradfahrer stirbt bei Kollision mit Auto auf der Autobahn 29

Unfall auf L338: 77-Jähriger stirbt nach Frontal-Crash

Unfall auf L338: 77-Jähriger stirbt nach Frontal-Crash

Kommentare