Jakkolo-Turnier in Hude / Köster will aufhören

Erdnocken neuer Landesmeister

Die stellvertretende Huder Bürgermeisterin Marlies Pape (rechts) und der Vorsitzende Horst Köster (links) gratulierten Marco Grauer und Gunnar Lund (stehend, von links) sowie Harms Zoutman und Marcel Viand (hockend, von links) vom Team DSV Erdnocken.

Wüsting - Die Huder Mannschaft DSV Erdnocken ist Niedersachsenmeister im Jakkolo. Marco Grauer, Gunnar Lund, Harm Zoutman und Marcel Viand siegten mit 11 154 Punkten vor dem „Jak Kuh Clan 1“ aus Hude (11 069) und der SG Petersdorf (11 047) beim Turnier in Wüsting.

Es war die 24. Auflage der landesweiten Meisterschaft. Aus dem Startgelderlös erhielt die Delmenhorster Tafel 150 Euro. Auch die Deutsche Krebshilfe bekommt 150 Euro, teilte der Vorsitzende des Jakkolo Sport Clubs Niedersachsen, Horst Köster, mit.

Köster wurde während der Jahreshauptversammlung des Clubs während einer Turnierpause für zwei Jahre in seinem Amt bestätigt. Er kündigte anschließend an, dass es seine letzte Amtszeit als Vorsitzender ist. „25 Jahre sind genug, es müssen irgendwann jüngere Leute in den Vorstand, damit der Verein auch in Zukunft bestehen kann“, begründete der Club-Gründer seine Entscheidung.

Mehr zum Thema:

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Stadt, Land, Fluss rund um Hameln

Stadt, Land, Fluss rund um Hameln

Mit Streetart-Touren die etwas andere Kunst entdecken

Mit Streetart-Touren die etwas andere Kunst entdecken

Perfekte Podolski-Party: Traumtor und Sieg gegen England

Perfekte Podolski-Party: Traumtor und Sieg gegen England

Meistgelesene Artikel

Geflügelpest kehrt in den Landkreis zurück

Geflügelpest kehrt in den Landkreis zurück

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Eisenbahntragödie forderte 1957 vier Menschenleben

Eisenbahntragödie forderte 1957 vier Menschenleben

Kommentare