Brand in Hude

Hallenkomplex in Flammen: Dach stürzt ein

+
Ein Hallenkomplex in Hude brannte.

Hude - Hohe Flammen schlugen am Donnerstagmorgen gegen 3.17 Uhr aus einem Hallenkomplex in Hude, Stöverskamp. Bei dem Großbrand stürzte ein Dach ein und es entstand nach ersten Schätzungen der Polizei ein Schaden von 70.000 Euro. 

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte schlugen die Flammen bereits durch das Dach einer Halle. Bei dem Hallenkomplex handelt es sich um ein ehemaliges Genossenschaftsgebäude, welches in mehrere Einzelbereiche unterteilt ist und derzeit als Werkstatthalle unter anderem zur Aufbereitung von älteren Fahrzeuge genutzt wird. Während das Dach der Halle, in der sich drei Autos befanden, schließlich einstürzte, konnten die Brandschützer ein Übergreifen des Feuers auf die benachbarten Bereiche verhindert werden, so die Polizei. 

Der Zugverkehr der nahegelegenen Bahnstrecke musste nicht eingestellt werden. Es kam lediglich zu Sichtbehinderungen. Zur Brandbekämpfung waren 95 Kräfte der Feuerwehren Altmoorhausen, Hude, Neuenkoop, Wüsting und Berne eingesetzt.

Das Umweltamt des Landkreises Oldenburg ist informiert und prüft, ob eine Gefährdung der Bevölkerung bzw. der Umwelt durch möglicherweise freigesetzte Schadstoffe vorliegt. Zur möglichen Brandursache konnte die Polizei noch keine Angabe machen.

Mehr zum Thema:

Wie Jörg Michelson aus Barrien die Welt sieht

Wie Jörg Michelson aus Barrien die Welt sieht

Auf einer Reise Stockholm entdecken

Auf einer Reise Stockholm entdecken

Fußball-Tennis und viel Kopfballspiel: Werder-Training am Donnerstag

Fußball-Tennis und viel Kopfballspiel: Werder-Training am Donnerstag

Warschau will neuen Glanz für Praga

Warschau will neuen Glanz für Praga

Meistgelesene Artikel

Mit dem Reisebus knapp an Unglück vorbeigeschrammt

Mit dem Reisebus knapp an Unglück vorbeigeschrammt

Aldi rechnet mit Neubau an der Harpstedter Straße in 2018

Aldi rechnet mit Neubau an der Harpstedter Straße in 2018

Herrlichkeit: Denkmalschutz sorgt für Veränderungssperre

Herrlichkeit: Denkmalschutz sorgt für Veränderungssperre

Walter Dellwisch: „Haare schneiden und rasieren auf eigene Gefahr“

Walter Dellwisch: „Haare schneiden und rasieren auf eigene Gefahr“

Kommentare