UWG und FWG bilden erstmalig eine Gruppe im anstehenden Kommunalwahlkampf

27 UWG-Kandidaten treten für den Kreistag an

Die UWG geht mit 27 Kandidaten für den Kreistag in die Kommunalwahl. Die meisten treten in Wildeshausen und Ganderkesee an.

Landkreis - Die UWG Landkreis Oldenburg startet mit 27 Kandidaten in den Kreistagswahlkampf. Die Unabhängigen und freien Wählergemeinschaften (UWG und FWG) bilden dabei erstmalig eine Gruppe, teilte UWG-Sprecher Matthias Kück mit.

Der Wahlbereich 2 (Dötlingen, Harpstedt, Wildeshausen) stellt mit 16 Bewerbern den größten Anteil an Kandidaten, gefolgt vom Wahlbereich 1 (Ganderkesee) mit sieben Politikern. Die Wahlbereiche 3 (Hatten und Hude) sowie 4 (Wardenburg und Großenkneten) stellen jeweils zwei Kandidaten. „Die Zusammensetzung besteht sowohl aus bewährten Kommunalpolitikern aus dem Kreistag sowie aus Stadt- und Gemeinderäten, als auch aus neuen Gesichtern, die mit großem Engagement einsteigen möchten“, heißt es in der Mitteilung.

Die Aufstellungsversammlung, an der 20 wahlberechtigte Mitglieder aus allen Wahlbereichen teilnahmen, ging im Schützenhof Kirchhatten über die Bühne. Die vorgeschlagenen Listen der einzelnen Wahlbereiche seien zuvor von den jeweiligen Vorsitzenden mit den Kandidaten abgesprochen worden. Die Ergebnisse der Wahl seien durchweg einstimmig gewesen.

Im Wahlbereich 2 stellt die UWG folgende Liste auf (nach der Platzierung angeordnet): Wolfgang Däubler, Horst Bokelmann (Harpstedt, sonst alles aus Wildeshausen), Hermann Hitz, Matthias Kück, Claudia Gladen, Hans-Georg Meier, Heiner Spille, Corinna Riedel-Seebacher, Thomas Johannes, Roger Korinke, Frank Lohmann, Marvin Spille, Anja Wilking, Sven Debicki, Georg Himmel und Rainer Kolloge.

Aus dem Wahlbereich 1 treten Otto Sackmann, Thorsten Busch, Akyol Burhanetthin, Hella Dietz, Manuela Hohnholz, Holger Cordes und Hermann Speckmann (alle Ganderkesee) an.

Der Wahlbreich 3 ist mit Wolfgang Rahl (Kirchhatten) und Jörg Tillak (Hude) vertreten. Der Wahlbereich 4 schickt Eckhard Hildebrandt (FWG Wardenburg) und Heike Hohnholt-Dannemann (Großenkneten) ins Rennen.

Nach der Wahl sei die Unterzeichnung eines Strategiepapiers erfolgt. Im Schlusswort der Versammlung betonte Hitz, dass die UWG im Landkreis mit dieser Kandidatenvielfalt sehr gut aufgestellt sei. Die Bandbreite aller fachpolitischen Bereiche sei somit für eine konstruktive Kreisarbeit abgedeckt. „In den nachfolgenden Wochen werden sich die gewählten Kandidaten nun auf einen intensiven fairen Wahlkampf vorbereiten“, teilte die UWG abschließend mit.

Mehr zum Thema:

„Stelle di Notte“ an der Bassumer Freudenburg

„Stelle di Notte“ an der Bassumer Freudenburg

Open-Air-Sommerfestival am Weichelsee

Open-Air-Sommerfestival am Weichelsee

„Vibi“ reinigt das Naturfreibad Eystrup

„Vibi“ reinigt das Naturfreibad Eystrup

Skulpturenpark in Kuhlenkamp geöffnet

Skulpturenpark in Kuhlenkamp geöffnet

Meistgelesene Artikel

„Wildeshauser Hof“: Hotel-Anbau höhenbegrenzt

„Wildeshauser Hof“: Hotel-Anbau höhenbegrenzt

Begegnung mit Bulgaren im „Waldschlösschen“ geplant

Begegnung mit Bulgaren im „Waldschlösschen“ geplant

Urlaub endet mit Unfall auf der A 1

Urlaub endet mit Unfall auf der A 1

Vier auf einen Streich

Vier auf einen Streich

Kommentare