Auto prallt gegen Baum

Schwer verletzter Unfallfahrer stundenlang im Auto eingeklemmt

+
Der Unfallfahrer musste über Stunden hinweg von der Feuerwehr aus seinem zerstörten Auto befreit werden.

Hatten - Bei einem Unfall in der Gemeinde Hatten ist ein 22 Jahre alter Autofahrer am Donnerstag über Stunden hinweg in seinem Fahrzeug eingeklemmt gewesen und wurde schwer verletzt. 

Der Unfallfahrer aus Hatten war laut Angaben der Polizei auf der Astruper Straße in Richtung Sandkrug unterwegs und hatte gegen 21.10 Uhr die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Infolge dessen kam er aus bisher unbekannten Gründen in einer Linkskurve von der Straße ab, das Auto drehte sich und prallte gegen einen Baum.

Weil der Aufschlag auf die Fahrerseite so schwer war, gelang es den Rettungskräften der Feuerwehren Sandkrug und Wardenburg erst nach rund zwei Stunden, den Mann aus seinem Fahrzeug zu befreien. Vor Ort war zudem die Feuerwehr Achternmeer.

Nachdem er aus dem Fahrzeug befreit worden war, wurde der 22-Jährige mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der entstandene Schaden wird von der Polizei auf etwa 3500 Euro geschätzt.

kom

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Simbabwe: Regierungspartei leitet Mugabes Amtsenthebung ein

Simbabwe: Regierungspartei leitet Mugabes Amtsenthebung ein

Fotostrecke: Werder-Mitgliederversammlung 2017

Fotostrecke: Werder-Mitgliederversammlung 2017

Sonst nichts gemeinsam: Deutsche Großstädte und ihre US-Namensvetter

Sonst nichts gemeinsam: Deutsche Großstädte und ihre US-Namensvetter

Weihnachtsmarkt in Nienburg: Aufbau läuft

Weihnachtsmarkt in Nienburg: Aufbau läuft

Meistgelesene Artikel

„freiraum“ widmet sich mit Thementag dem Klimaschutz

„freiraum“ widmet sich mit Thementag dem Klimaschutz

Yilmaz hat die Menge der Brötchen voll im Griff

Yilmaz hat die Menge der Brötchen voll im Griff

Kreisverwaltung lehnt Umstellung auf Elektroautos noch ab

Kreisverwaltung lehnt Umstellung auf Elektroautos noch ab

Radfahrer gerät in Oldenburg unter Lastwagen

Radfahrer gerät in Oldenburg unter Lastwagen

Kommentare