Unfall auf A 28 nach riskantem Ausscheren

Hatten – Eine anderthalbstündige Sperrung der A 28 im Bereich der Gemeinde Hatten hat laut Polizei am Sonnabend gegen 23.20 Uhr ein Unfall zwischen der Anschlussstelle Hatten und dem Autobahnkreuz Oldenburg-Ost in Richtung Huntestadt erfordert, bei dem rund 13 000 Euro Blechschaden entstand. Eine 67-Jährige aus Oldenburg war mit ihrem Auto vom Haupt- auf den Überholfahrstreifen ausgeschert, ohne den nachfolgenden Verkehr zu beachten. Ein 20-Jähriger aus Delmenhorst konnte eine Kollision auf der linken Spur nicht mehr vermeiden und fuhr auf. Die wegen der Fahrzeugbergung notwendige Sperrung der A 28 zog laut Polizei ob des relativ geringen Verkehrsaufkommens keine wesentlichen Behinderungen nach sich.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Friedlicher Start der Nicht-Wiesn

Friedlicher Start der Nicht-Wiesn

Playstation 5 und Xbox Series im Überblick

Playstation 5 und Xbox Series im Überblick

Das große Sommergewinnspiel: Alle Fotos

Das große Sommergewinnspiel: Alle Fotos

Japanische Roadsterträume in Italien

Japanische Roadsterträume in Italien

Meistgelesene Artikel

Schutz wichtiger als Querungszahlen

Schutz wichtiger als Querungszahlen

Schutz wichtiger als Querungszahlen
Falsches Sex-Profil: Radvan fordert 10.000 Euro Schmerzensgeld

Falsches Sex-Profil: Radvan fordert 10.000 Euro Schmerzensgeld

Falsches Sex-Profil: Radvan fordert 10.000 Euro Schmerzensgeld

Kommentare