Mischwald entlang des Dünenlehrpfads geplant

Traubenkirschen müssen in Sandkrug weichen

+
Der Spezialbagger rückte an, um die Traubenkirsche zu entfernen.

Sandkrug - Mit einem kleinen Spezialbagger haben Mitarbeiter der Landesforsten kürzlich die Traubenkirschen, die in Sandkrug zwischen den alten Kiefern im Bereich des Auvers-le-Hamon-Platzes und des Dünenlehrpfades wachsen, entfernt. Die Maßnahme sei nötig, um dort im Herbst Buchen und Douglasien pflanzen zu können, so die Landesforsten.

Letztere sollen den Wald vielfältiger, stabiler und ertragreicher machen. Die Traubenkirschen – aus Nordamerika stammend in den 1960er-Jahren eingeführt – würden das Wachstum der jungen Buchen und Douglasien behindern, ihnen Licht, Wasser und Nährstoffe nehmen.

„Zeit für einen Mischwald“

„Die aufwendige Wiederbewaldung der Dünensande war damals nur mit der Kiefer möglich“, schildert Karl-Heinz Pelster von der Revierförsterei Sandkrug die Geschichte der Bäume. „Nun ist es an der Zeit, den alten Kiefernwald mit der Pflanzung von Buchen und Douglasien zu einem naturnäheren, gemischten Wald weiterzuentwickeln.“

Wegen des nährstoffarmen Sandbodens sieht man den Kiefern ihr hohes Alter nicht an – sie sind weder sehr dick noch besonders hoch. Doch Förster Pelster weiß um die Pionierarbeit, die seine Vorgänger vor fast 200 Jahren vollbrachten. In aufwendigen Verfahren wurde jede Kiefer auf die Düne gepflanzt. Dies war nach zahlreichen Rückschlägen die Methode, die sich bewährte.

Fast etwas demütig hatte Pelster im vergangenen Winter den Kiefernbestand durchforstet, ließ aber Birken und Eichen, die sich auf natürlichem Wege angesiedelt hatten, in Ruhe. So schaffte er mehr Licht für Buchen und Douglasien. Nun geht es darum, dass die Traubenkirschen nicht schneller als Letztere wachsen. Sonst müssen sie zurückgeschnitten werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Zweijährige in Hamburg getötet - Vater auf der Flucht

Zweijährige in Hamburg getötet - Vater auf der Flucht

Der Montag auf dem Bremer Freimarkt

Der Montag auf dem Bremer Freimarkt

Ägyptische Assassinen und Prinzessinnen retten mit Mario

Ägyptische Assassinen und Prinzessinnen retten mit Mario

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Meistgelesene Artikel

Politik regt Wohnungen oder Hotel über dem Rewe-Markt an

Politik regt Wohnungen oder Hotel über dem Rewe-Markt an

Alt-Wildeshausen aus der Vogelperspektive betrachten

Alt-Wildeshausen aus der Vogelperspektive betrachten

Pater Michael Padupurackal aus Indien kommt in Harpstedt gut an

Pater Michael Padupurackal aus Indien kommt in Harpstedt gut an

Elf Millionen Euro Strafe für Geestland

Elf Millionen Euro Strafe für Geestland

Kommentare