Unbekannte flüchten unerkannt

Tankstelle ausgeraubt: Polizei mit Täterbeschreibung

Der Audi vor dem Diebstahl.
+
Der Audi vor dem Diebstahl.

Kirchhatten/Neerstedt – Nach dem Tankstellenüberfall in Kirchhatten am Sonnabend sucht die Polizei nun nach Zeugen und legt ein Foto vor, wie der ausgebrannte Audi vorher ausgesehen hat.

1. Täter: 1,85 Meter groß, etwa 40 Jahre alt, dunkelgrüne Bomberjacke.

2. Täter: 1,95 Meter groß, etwa 40 Jahre alt, dunkle Hose, dunkle Bomberjacke

Im Rahmen der Sachverhaltsaufnahme stellte sich heraus, dass die Täter den mitgeführten bordeauxroten/lila-farbigen Pkw Audi 100 mit dem Kennzeichen WAF-MZ 597 zuvor entwendet hatten.

Artikel von Sonntag: Erst ein Auto gestohlen, dann damit einen Überfall verübt und schließlich den Wagen in Brand gesetzt. Das war die Taktik von bislang unbekannten Tätern, die am Sonnabend kurz vor 18 Uhr maskiert und bewaffnet in den Verkaufsraum einer Tankstelle in Kirchhatten an der Munderloher Straße eindrangen. Sie bedrohten das Personal mit einer Schusswaffe und verlangten die Herausgabe des gesamten Geldes.

Kurz darauf rasten die Unbekannten nach Angaben der Medienagentur Nonstop-News mit einem alten Audi 100 mit auffälliger Rot-Lila-Lackierung davon.

Ausgebrannt nach dem Überfall: Diesen Wagen ließen die Täter in Neerstedt zurück.

Nur etwa eine Stunde nach dem Überfall alarmierten Zeugen in der Nachbargemeinde Neerstedt, rund zehn Kilometer vom Tatort entfernt, die Feuerwehr, weil dort in einem Waldstück ein Wagen lichterloh in Flammen stand. Wie sich wenig später herausstellte, handelte es sich um den Fluchtwagen.

Der Audi war in der Nacht zu Freitag in Oldenburg gestohlen worden. Zeugen hatten nach der Entdeckung des Feuers noch einen unbekannten Wagen mit hoher Geschwindigkeit aus dem Wald fahren sehen.

Fahndung mit Hubschrauber erfolglos

Die Polizei leitete sofort nach dem Überfall eine Fahndung nach den Tätern ein. Dabei kam auch ein Polizeihubschrauber zum Einsatz. Bislang verlief die Suche jedoch erfolglos.

Die Beamten bitten alle Zeugen, die Hinweise zu dem Fluchtwagen oder dem Überfall machen können oder in den vergangenen Tagen Beobachtungen rund um die Tankstelle gemacht haben, sich möglichst umgehend unter Telefon 04431/941115 zu melden.

Jugendliche Räuber in Hatten

Am Sonntag gegen 2.20 Uhr drangen drei männliche Täter in einen Supermarkt an der Bahnhofsallee in Sandkrug ein und entwenden aus diesem diverse Getränke. Die Täter im Alter von 14 bis 17 Jahren aus der Gemeinde Hatten konnten im Rahmen der Fahndung und durch Zeugenangaben im Nahbereich durch Polizeibeamte angetroffen werden. Sie wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen ihren Erziehungsberechtigten übergeben.

Reifenschaden führt zu Unfall

Am Samstag kam es gegen 19.15 Uhr auf der A 28 in Richtung Bremen zu einem Verkehrsunfall. Laut Polizeibericht verlor eine 44-jährige Autofahrerin zwischen den Anschlussstellen Hatten und Hude aufgrund eines Reifenschadens die Kontrolle über ihren Wagen. Hierdurch kollidierte sie zunächst mit der Mittelschutzplanke und schleuderte quer über die Fahrbahn in den Seitenraum. Hier touchierte das Auto mehrere kleine Bäume und Sträucher, bevor es in einem Graben zum Stehen kam. Die Fahrerin aus Delmenhorst wurde durch den Unfall leicht verletzt in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. Der Volvo der Frau wurde so stark beschädigt, dass er nicht mehr fahrbereit war und abgeschleppt werden musste. Der Gesamtschaden wird von der Polizei auf 6.000 Euro geschätzt.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Biden und Putin gehen beim Gipfel in Genf aufeinander zu

Biden und Putin gehen beim Gipfel in Genf aufeinander zu

Meistgelesene Artikel

„Impfdosis-Retter“ müssen fix sein

„Impfdosis-Retter“ müssen fix sein

„Impfdosis-Retter“ müssen fix sein
Sorge um Zukunft des „Landhauses Dünsen“

Sorge um Zukunft des „Landhauses Dünsen“

Sorge um Zukunft des „Landhauses Dünsen“
CDU stellt Liste zur Stadtratswahl 2021 auf

CDU stellt Liste zur Stadtratswahl 2021 auf

CDU stellt Liste zur Stadtratswahl 2021 auf
Ende für Burmeister-Haus in Wildeshausen rückt näher

Ende für Burmeister-Haus in Wildeshausen rückt näher

Ende für Burmeister-Haus in Wildeshausen rückt näher

Kommentare