Polizei und Veterinäramt geben Tipps

Hund eventuell vergiftet

+
Beim Spaziergang geraten Hunde in die Gefahr, vergiftete Köder zu fressen. Symbolfoto: dpa

Sandkrug - Am Abend ging es der Mischlingshündin Luna in Sandkrug noch gut, am nächsten Tag musste das 14 Jahre alte Tier eingeschläfert werden, weil es durch ständiges Erbrechen zu geschwächt war. Das Tier lebte im Haushalt der Familie Hunfeld. Sohn Jan-Hendrik (18) berichtet, an der Ecke Mühlenweg/Bohlenweg in Sandkrug hätten Fleischstücke herumgelegen. Diesen Ort habe auch Luna bei ihrem letzten Spaziergang gegen 23 Uhr am Samstagabend passiert. Er habe nicht gesehen, dass die Hündin das Fleisch gefressen habe, sagt Jan-Hendrik Hunfeld, aber der Verdacht liege nahe, dass es sich um vergiftete Köder gehandelt habe.

Der Leiter des Kreisveterinäramtes, Dr. Carsten Görner, rät im Fall eines solchen Verdachts, unbedingt Beweise zu sichern. Ohne Hinweise sei es schwer bis unmöglich zu ermitteln, was die Ursache für den plötzlichen Tod eines Tieres gewesen sei, betont er auf Nachfrage unserer Zeitung. Hinweise seien zum Beispiel Vergiftungserscheinungen oder ungewöhnliche Dinge, die das Tier gefressen habe. Denkbar ist also auch eine natürliche Ursache. „Wenn ein Hund etwas Ungesundes gegessen hat, kann sich der Darm aufblähen und sich dann verdrehen“, nennt er ein konkretes Beispiel. In so einem Fall könne das Tier sterben. Grundsätzlich empfiehlt er, mit dem behandelnden Tierarzt wegen des Verdachts Rücksprache zu halten.

Bei der Polizei sind im Landkreis Oldenburg in diesem Jahr zwei und 2015 sechs Fälle von Hinweisen auf vergiftete Köder oder Tiere, bei denen der Verdacht einer Vergiftung besteht, eingegangen. „Allerdings gab es keinen bestätigten Fall“, berichtete Sprecherin Melissa Oltmanns von den Ermittlungen ihrer Kollegen. Grundsätzlich rät sie, die Polizei bei einem Verdacht zu rufen. Diese gehe dem dann nach.

bor

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakte zu Israel ab

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakte zu Israel ab

DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien

DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien

Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 

Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 

Meistgelesene Artikel

Motorradfahrer verliert bei riskantem Überholmanöver auf der A1 Kontrolle 

Motorradfahrer verliert bei riskantem Überholmanöver auf der A1 Kontrolle 

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

Ein Kneipenviertel am Stellmacherplatz?

Ein Kneipenviertel am Stellmacherplatz?

„Schekhan-Markt“ eröffnet neuen Verkaufsraum mit breiterem Angebot

„Schekhan-Markt“ eröffnet neuen Verkaufsraum mit breiterem Angebot

Kommentare