Ermittler untersuchen Gelände auf Spuren

Kirchhatter Biohof wegen technischem Defekt abgebrannt

Ein Brandermittler sucht mit seinem Hund inmitten der Trümmer nach Spuren. - Foto: bor

Kirchhatten - Ein technischer Defekt ist verantwortlich für den Brand, der am 11. März weite Teile eines Biohofs in Kirchhatten zerstört hatte (wir berichteten). Das ergaben die Untersuchungen von Brandermittlern am Freitagmorgen. Die Spezialisten stellten fest, dass der Defekt in Zusammenhang mit der Kühlanlage aufgetreten war, teilte Polizeisprecherin Melissa Oltmanns auf Nachfrage unserer Zeitung mit.

Gemeinsam mit einem externen Gutachter und speziell ausgebildeten Hunden hatten rund 20 Beamte am Morgen das Gelände unter die Lupe genommen. Die Wildeshauser Feuerwehr war den Polizisten mit ihrer Drehleiter behilflich. Mit dieser verschafften sich die Ermittler einen Überblick von oben. Dazu diente auch der Einsatz einer Drohne. Das Gelände durfte laut Polizei aus Sicherheitsgründen noch nicht betreten werden, deswegen wurde es erst jetzt – rund drei Wochen nach dem Brand – genau untersucht. - bor

Mehr zum Thema:

Niedersachsen-Hit entsteht in Wetschen

Niedersachsen-Hit entsteht in Wetschen

Saar-Wahl: Etwas höhere Beteiligung

Saar-Wahl: Etwas höhere Beteiligung

Jubiläumsjagd des Verdener Schleppjagd-Reitvereins

Jubiläumsjagd des Verdener Schleppjagd-Reitvereins

Vettels Startsieg als Signal an Hamilton

Vettels Startsieg als Signal an Hamilton

Meistgelesene Artikel

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Spascher Sand wächst und möchte es warm haben

Spascher Sand wächst und möchte es warm haben

Herrlichkeit: Denkmalschutz sorgt für Veränderungssperre

Herrlichkeit: Denkmalschutz sorgt für Veränderungssperre

Kommentare