Wasserrettung mit Großaufgebot an Kräften

Vier betrunkene Männer kentern mit Kanu auf der Hunte

Ein Kanu steht im Gras.
+
Alkohol und Kanufahren ist nicht die beste Kombination.

Eine Seefahrt, die ist lustig? Das haben vier Männer, die dem Alkohol zugesprochen hatten, am Freitagabend aber ganz anders erlebt, als sie auf der Hunte bei Sandhatten kenterten.

Sandhatten - Das Boot hatte sich so verkeilt, dass sie nicht selbstständig an Land kommen konnten. Feuerwehr und DLRG befreiten sie aus der misslichen Lage und brachten sie an Land. Das Großaufgebot an Kräften, das der gefährliche Leichtsinn der Gekenterten auf den Plan gerufen hatte, rückte nach gut einer Stunde wieder ab.

Einsatz auf der Hunte: 50 Kräfte beteiligt

Der Großleitstelle waren mehrere Personen im Wasser der Hunte gemeldet worden, die sich, wie es hieß, nicht aus eigener Kraft retten könnten. Daraufhin erging zunächst eine Alarmierung an die Feuerwehr Sandhatten und die DLRG. Bei Eintreffen des ersten Fahrzeuges am Kanuanleger zwischen Sandhatten und Huntlosen bestätigte sich die gemeldete Lage. Im Zuge der – letztlich erfolgreichen – Wasserrettung, an der insgesamt rund 50 Kräfte beteiligt waren, gingen unter anderem zwei Rettungsschwimmer zu Wasser.

Männer kentnern auf der Hunte: Alle unverletzt

Alle vier sicher an Land gebrachten Männer untersuchte der Rettungsdienst. Sie hatten keine Verletzungen erlitten und mussten nicht ins Krankenhaus. Die Malteser aus Sandkrug waren mit einem Rettungswagen sowie einem Notarzteinsatzfahrzeug vor Ort. Die DLRG aus Wildeshausen leistete indes Unterstützung mit mehreren Rettungsschwimmern und zwei Fahrzeugen. Die Unterstützungsgruppe Einsatzleitung der Feuerwehr kam ebenfalls zum Einsatz.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Maria Schrader gewinnt Emmy für "Unorthodox"

Maria Schrader gewinnt Emmy für "Unorthodox"

Wie werde ich Baumpfleger/in?

Wie werde ich Baumpfleger/in?

Das richtige Make-up bringt Frische ins Büro

Das richtige Make-up bringt Frische ins Büro

"Super-Poga" als Sieger am Ziel - "Fühlt sich verrückt an"

"Super-Poga" als Sieger am Ziel - "Fühlt sich verrückt an"

Meistgelesene Artikel

Brandschützer bekommen Einsatzleitwagen

Brandschützer bekommen Einsatzleitwagen

Brandschützer bekommen Einsatzleitwagen
Bessere Laichgründe in der Visbeker Aue

Bessere Laichgründe in der Visbeker Aue

Bessere Laichgründe in der Visbeker Aue
Falschgeldprozess: Hoffnung auf Zeugen

Falschgeldprozess: Hoffnung auf Zeugen

Falschgeldprozess: Hoffnung auf Zeugen

Kommentare