Verein startet groß angelegte Aktion

„Hatten hilft“ Künstlern und Bewohnern

Eine Frau spielt auf einer Gitarre, mehrere Menschen klatschen i Ryhthmus dazu mit.
+
Die Liedermacherin Sybille Gimon (Gitarre) wirkt an der Auftaktveranstaltung in Hatten mit.

Sandkrug/Landkreis – Die Idee selbst ist schon etwas älter, doch sie ist nach wie vor aktuell: Der Verein „Hatten hilft“ hatte schon kurz nach seiner Gründung angedacht, selbstständigen Künstlern, die während der Coronakrise weitestgehend keine Chance hatte, aufzutreten und Geld zu verdienen, unter die Arme greifen zu wollen. Das jedoch nicht ohne Gegenleistung:

Denn die Sänger, Musiker und Artisten sollten mit ihren Auftritten denen eine Freude bringen, die während des Lockdowns darunter litten, dass sie keinen Besuch mehr empfangen durften: etwa den Bewohner von Pflegeeinrichtungen im Landkreis.

Jetzt setzt der Verein eben dieses Konzept in die Tat um: Und so kommen 23 Einrichtungen in den nächsten drei Monaten in den Genuss eines Auftritts nur für sie. Der Auftakt der Reihe geht am heutigen Dienstag um 18 Uhr über die Bühne – und das öffentlich und mit hochoffizieller Beteiligung: Der niedersächsische Minister für Wissenschaft und Kultur, Björn Thümler, eröffnet den Kulturreigen an der Waldbühne in Sandkrug. Unter dem Motto „Niedersachsen dreht auf“ unterstützt sein Ministerium soloselbstständige Künstler, heißt es in der Ankündigung von „Hatten hilft“. Auch die „Oldenburgische Landschaft“ trägt einen Teil dazu bei. Beim Auftaktkonzert in Sandkrug spielen Texas Heat, Sybille Gimon und Steff Heinken. Der Eintritt ist kostenlos.

„Ein Lächeln ins Gesicht zaubern“

„Die Coronakrise hat vielen Kunst- und Kulturschaffenden schwer zugesetzt – Veranstaltungen wurden abgesagt und Einnahmen sind weggebrochen. Wir geben mit unserem Projekt den Kultur- und Bildungsakteuren im Landkreis ein Gesicht und tragen dafür Sorge, dass Auftrittsmöglichkeiten geschaffen und die Gagen für diese Darbietungen in angemessener Höhe erwirtschaftet werden“, erläutert der Verein sein Engagement. Die künftigen Aktionen sollen „nicht irgendwo“ erfolgen, sondern „mitten unter uns, in der Mitte unserer Gesellschaft“. Da, wo zeitweise Einsamkeit und Resignation Einzug gehalten haben, soll ein Auftritt von Kultur- und Bildungsakteuren (maximal zwei bis drei Personen) wieder „ein Lächeln in die Gesichter der Menschen zaubern“.

Ziele sind Betreuungseinrichtungen für Senioren und/ oder beeinträchtigte Menschen, Hospize und Krankenhäuser. Die Veranstaltungen sollen coronakonform im Außenbereich oder einem Innenhof umgesetzt werden und circa eine bis zwei Stunden dauern. Je nach Regularien könne es auch Auftritte in den Häusern geben, so der Verein weiter. Die Termine im Verbreitungsgebiet unserer Zeitung:

„Hatten hilft“

Der eingetragene Verein „Hatten hilft“ hat sich Ende 2020 neu gegründet (wir berichteten). Zielsetzung sei laut Eigenbeschreibung „Projekte aller Art, die dem Gemeinwohl dienen, zu realisieren und die nachbarschaftliche Hilfe in unserer Gemeinde und umzu zu koordinieren“. Der Verein verstehe sich als eine Privatinitiative und kooperiere eng mit der Gemeinde Hatten. Die Vorsitzende des Vereins ist Katja Radvan, Schirmherr der Hatter Bürgermeister Christian Pundt.

Seit Mitte Juli unterstützt „Hatten hilft“ die Gemeinde Walporzheim im Ahrtal (wir berichteten). Im Laufe der vergangenen vier Wochen seien Hilfsgüter im sechsstelligen Euro-Bereich in die Region gebracht worden.

Auf das Spendenkonto des Vereins, auf dem auch Gelder aus regionalen Aktion aus dem Ahr-Gebiet eingehen, seien rund 250 000 Euro eigegangen, so der Verein abschließend.  

Auftritte im Verbreitungsgebiet

+ 23. August: Ilona Thor, Kreisaltenheim Wildeshausen

+ 25. August: William von Rapalje, Wohn- und Ferienhaus, Neerstedt

26. August: Josef Barnickel, Residenz Atrium am Wall, Wildeshausen

26. August: Ilona Thor, Pflegezentrum Johanneum, Wildeshausen

27. August: Lutz Fischer (und Partner), „Norle“ Dötlingen

30. August: Arndt Baeck, Wohnpark an der Hunte, Wildeshausen

1. September: Lutz Fischer (und Partner), Klosterseelter Altenpension, Kloserseelte

8. September: Markus Häger (und Partner), Evangelisches Altenzentrum Alexanderstift, Wildeshausen

16. September: Mazze Schoon, DRK-Seniorenzentrum, Harpstedt.

Austragungsort: die Waldbühne in Hatten.
„Texas Heat“ versprechen echten Country-Sound.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Die übelsten Fehltritte von Armin Laschet

Die übelsten Fehltritte von Armin Laschet

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Meistgelesene Artikel

Mit 600 PS: 22-Jähriger rammt Sattelzug – Fünf Verletzte auf A1 bei Wildeshausen

Mit 600 PS: 22-Jähriger rammt Sattelzug – Fünf Verletzte auf A1 bei Wildeshausen

Mit 600 PS: 22-Jähriger rammt Sattelzug – Fünf Verletzte auf A1 bei Wildeshausen
Heftige Reaktionen auf 2G-Regel: „Kack denen vor die Tür“

Heftige Reaktionen auf 2G-Regel: „Kack denen vor die Tür“

Heftige Reaktionen auf 2G-Regel: „Kack denen vor die Tür“
Susanne Mittag (SPD) gewinnt das Direktmandat im Wahlkreis 28: Alle Stimmen ausgezählt

Susanne Mittag (SPD) gewinnt das Direktmandat im Wahlkreis 28: Alle Stimmen ausgezählt

Susanne Mittag (SPD) gewinnt das Direktmandat im Wahlkreis 28: Alle Stimmen ausgezählt
Harpstedter Loge-Siedlung avanciert zur Trödelmeile

Harpstedter Loge-Siedlung avanciert zur Trödelmeile

Harpstedter Loge-Siedlung avanciert zur Trödelmeile

Kommentare