Theaterstück wird am 8. April aufgeführt

Goethes Werther in Kirchhatten

Dieter Grell übt seinen Text für das Stück. - Foto: Grell

Kirchhatten - Ein Ein-Personen-Stück nach Goethes Briefroman „Die Leiden des jungen Werther“ aus dem Jahr 1774 wird am Freitag, 8.  April, um 19.30 Uhr im Rathaus in Kirchhatten aufgeführt. Dahinter steckt der Musiker und Germanist Dieter Grell. Regie führte Roland Heitz.

Es geht um den jungen und toten Werther. Sein älterer Diener findet ihn am Morgen nach dessen Selbstmord. Auf dem Tisch liegt noch der letzte Brief an Lotte. Der Bruder beginnt zu lesen und enthüllt mit jedem Satz das tragische Ausmaß dieser bedingungslosen Liebe.

Goethes Briefroman aus einer bisher nie gekannten Perspektive eröffnet dem Zuschauer völlig neue Sichtweisen auf einen der bekanntesten Stoffe der Literatur, heißt es in der Ankündigung.

Die Tickets sind im Vorverkauf für sechs Euro im Rathaus in Kirchhatten und für 8,50 Euro an der Abendkasse erhältlich.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Prächtige Hortensien? Mit diesen Tricks klappt es bestimmt

Prächtige Hortensien? Mit diesen Tricks klappt es bestimmt

Spanien: Wo Formentera sogar Mallorca schlägt - und wo nicht

Spanien: Wo Formentera sogar Mallorca schlägt - und wo nicht

Brütende Hitze in Deutschland - Zum Wochenstart Abkühlung

Brütende Hitze in Deutschland - Zum Wochenstart Abkühlung

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Meistgelesene Artikel

Illegal Tanne auf städtischem Grund gefällt

Illegal Tanne auf städtischem Grund gefällt

Illegal Tanne auf städtischem Grund gefällt
Klinikum Oldenburg: Frühchen stirbt an verunreinigter Milch

Klinikum Oldenburg: Frühchen stirbt an verunreinigter Milch

Klinikum Oldenburg: Frühchen stirbt an verunreinigter Milch
Nach Tod von Frühchen: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Oldenburger Klinikpersonal

Nach Tod von Frühchen: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Oldenburger Klinikpersonal

Nach Tod von Frühchen: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Oldenburger Klinikpersonal
Johanneum erhält weitere fünf Millionen Euro

Johanneum erhält weitere fünf Millionen Euro

Johanneum erhält weitere fünf Millionen Euro

Kommentare