Ergebnis erst in Monaten erwartet

Nach Flugzeugabsturz: Experten schließen Spurensicherung ab

+
Die Spurensicherung am Unfallort wurde am Dienstag abgeschlossen.

Hatten - Experten haben die Spurensicherung nach einem Flugzeugabsturz nahe der Autobahn 28 bei Hatten abgeschlossen. Das Ergebnis wird jedoch erst in einigen Monaten vorliegen.

Ein Sprecher der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) in Braunschweig erklärte dies am Dienstag mit der großen Menge an Informationen, die die Fachleute nun bearbeiten müssten. Vier Techniker der BFU hatten seit Montag nach Spuren am Unglücksort im Kreis Oldenburg gesucht, Schäden an der Propellermaschine dokumentiert und Zeugen befragt. Bei dem Absturzkam der Bürgermeister der Gemeinde Kirchseelte, Walter Raem, ums Leben. Er hatte das Kleinflugzeug gesteuert. Die anderen drei Passagiere wurden lebensgefährlich verletzt.

Nachruf auf Walter Raem: "Sein Tod reißt eine große Lücke"

Mehr zum Thema:

Saarländer wählen neuen Landtag - Reicht es für Rot-Rot?

Saarländer wählen neuen Landtag - Reicht es für Rot-Rot?

Ferrari-Star Vettel triumphiert beim WM-Auftakt

Ferrari-Star Vettel triumphiert beim WM-Auftakt

London: Fast alle Festgenommenen wieder frei

London: Fast alle Festgenommenen wieder frei

Werk-Kunst Ausstellung im Verdener Rathaus

Werk-Kunst Ausstellung im Verdener Rathaus

Meistgelesene Artikel

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Spascher Sand wächst und möchte es warm haben

Spascher Sand wächst und möchte es warm haben

Herrlichkeit: Denkmalschutz sorgt für Veränderungssperre

Herrlichkeit: Denkmalschutz sorgt für Veränderungssperre

Kommentare