Ergebnis erst in Monaten erwartet

Nach Flugzeugabsturz: Experten schließen Spurensicherung ab

+
Die Spurensicherung am Unfallort wurde am Dienstag abgeschlossen.

Hatten - Experten haben die Spurensicherung nach einem Flugzeugabsturz nahe der Autobahn 28 bei Hatten abgeschlossen. Das Ergebnis wird jedoch erst in einigen Monaten vorliegen.

Ein Sprecher der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) in Braunschweig erklärte dies am Dienstag mit der großen Menge an Informationen, die die Fachleute nun bearbeiten müssten. Vier Techniker der BFU hatten seit Montag nach Spuren am Unglücksort im Kreis Oldenburg gesucht, Schäden an der Propellermaschine dokumentiert und Zeugen befragt. Bei dem Absturzkam der Bürgermeister der Gemeinde Kirchseelte, Walter Raem, ums Leben. Er hatte das Kleinflugzeug gesteuert. Die anderen drei Passagiere wurden lebensgefährlich verletzt.

Nachruf auf Walter Raem: "Sein Tod reißt eine große Lücke"

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Montag

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Montag

Ankunft im Landhotel Schnuck in Schneverdingen

Ankunft im Landhotel Schnuck in Schneverdingen

Boule-Meisterschaft um den Mühlenteichpokal

Boule-Meisterschaft um den Mühlenteichpokal

Freaks and Folks, Fans and Friends - 55.000 feiern beim Deichbrand

Freaks and Folks, Fans and Friends - 55.000 feiern beim Deichbrand

Meistgelesene Artikel

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

Unfall bei Unwetter: Auto überschlägt sich mehrfach

Unfall bei Unwetter: Auto überschlägt sich mehrfach

„Genuss am Fluss“ steht „auf drei guten Säulen“

„Genuss am Fluss“ steht „auf drei guten Säulen“

Urteil gegen Disco-Türsteher rechtskräftig

Urteil gegen Disco-Türsteher rechtskräftig

Kommentare