Nach Unfall auf der A29

Feuerwehr befreit Hunde aus Auto 

+
Feuerwehr befreit zwei junge Schäferhunde.

Sandkrug - Zu einem tierischen Einsatz rückte die Feuerwehr Sandkrug am Dienstagnachmittag aus: Es war zu einem Auffahrunfall am Stauende auf Höhe einer Baustelle auf der A 29 bei Sandkrug gekommen.

Dabei erlitt eine Autofahrerin leichte Verletzungen, ihre zwei jungen Schäferhunde waren im Kofferraum eingeschlossen. „Wir konnten die Heckklappe aufspreizen und sie befreien“, sagte Jürgen Dallmann von der Feuerwehr Sandkrug. Beide waren unverletzt. Wieder in Freiheit, sorgten die Einsatzkräfte für die Tiere, brachten sie in den Schatten und gaben ihnen Wasser zu trinken. Der Einsatz dauerte von 17 bis 18 Uhr. 15 Kameraden waren dabei.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Ausbildungsbörse an den BBS Verden

Ausbildungsbörse an den BBS Verden

Sieben Tipps, wie Sie im Job gleich viel sympathischer wirken

Sieben Tipps, wie Sie im Job gleich viel sympathischer wirken

Millionäre packen aus: Mit diesen fünf Tipps werden Sie reich

Millionäre packen aus: Mit diesen fünf Tipps werden Sie reich

60 Jahre Mercedes 300 SL Roadster

60 Jahre Mercedes 300 SL Roadster

Meistgelesene Artikel

„Hejo, spann den Wagen an“ erklingt aus 1000 Kinderkehlen

„Hejo, spann den Wagen an“ erklingt aus 1000 Kinderkehlen

Unfall mit drei Schwerverletzten auf der A29

Unfall mit drei Schwerverletzten auf der A29

Schwerer Lkw-Unfall auf der A29 bei Wardenburg - kilometerlange Staus

Schwerer Lkw-Unfall auf der A29 bei Wardenburg - kilometerlange Staus

„Das wird für uns eine regelrechte Materialschlacht“

„Das wird für uns eine regelrechte Materialschlacht“

Kommentare