Erfolg gegen französische Nationalmannschaft in Lampertheim bei Straßburg

Deutsche siegen beim Jakkolo

Unter den wachsamen Augen der deutschen Spieler versuchen die Franzosen sich an den Spieltischen.

Lampertheim - Erstmalig sind am Wochenende die deutschen Jakkolo-Nationalspieler zu einem Länderspiel nach Frankreich gefahren. Sie trugen das Match im Sportzentrum Lampertheim bei Straßburg aus, wo im kommenden Jahr die sechste Weltmeisterschaft geplant ist, teilte Mannschaftsführer Horst Köster für den Deutschen Jakkolo-Bund mit. Die deutsche Mannschaft gewann klar mit 57 729 zu 48 123 Punkten. Gespielt wurden zwei Runden Einzel mit jeweils zehn Spielen und erstmalig bei einem Länderspiel eine Runde Koppel (Paarwertung). Die drei besten Einzelspieler kamen alle aus Deutschland: Frank Oltmanns aus Hude (132,25) vor Bernd von Hammel aus Aurich (128,85) und Carmen Harms aus Edewecht (128,85).

Das Turnier war das erste große Länderspiel gegen Frankreich, nachdem man sich schon zweimal bei den WM-Turnieren in den Niederlanden und Tschechien getroffen und dabei ebenfalls klar gewonnen hatte.

„Insgesamt war es eine sehr schöne Veranstaltung, die vor allem für die Gastgeber viele wichtige Erkenntnisse bezüglich der WM 2017 gebracht hat. Beim Spielen und danach herrschte eine harmonische und stimmungsvolle Atmos- phäre, die man auch in Zukunft erhalten möchte“, freute sich Köster. „Die Ergebnisse der deutschen Spieler waren zwar weniger gut, was aber daran lag, dass die Mehrheit der Spielbretter keine internationale Turnierzulassung hatte. Das Problem wird aber bis zur WM gelöst sein“, versicherte der Wüstinger, der auch im WM-Ausschuss aktiv ist.

„Es ist immer von sehr wichtiger Bedeutung, wenn sich Sportler aus beiden Ländern in einer wunderbaren Gemeinschaft treffen. Das leben auch Sie mit diesem Länderspiel“, sagte die stellvertretende Bürgermeisterin von Lampertheim, Annick Poinsignon.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Merkels Abschlussbekundung mit Seehofer in München - Bilder

Merkels Abschlussbekundung mit Seehofer in München - Bilder

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Nordkorea droht mit Wasserstoffbomben-Explosion

Nordkorea droht mit Wasserstoffbomben-Explosion

Mailänder Designerdefilees: Der Nebel des Schauens

Mailänder Designerdefilees: Der Nebel des Schauens

Meistgelesene Artikel

„Hejo, spann den Wagen an“ erklingt aus 1000 Kinderkehlen

„Hejo, spann den Wagen an“ erklingt aus 1000 Kinderkehlen

Unfall mit drei Schwerverletzten auf der A29

Unfall mit drei Schwerverletzten auf der A29

Schwerer Lkw-Unfall auf der A29 bei Wardenburg - kilometerlange Staus

Schwerer Lkw-Unfall auf der A29 bei Wardenburg - kilometerlange Staus

„Das wird für uns eine regelrechte Materialschlacht“

„Das wird für uns eine regelrechte Materialschlacht“

Kommentare