Hartes Brot führt zu Platzwunde am Kopf

Oldenburg - Ein 63 Jahre alter Mann ist in Oldenburg Opfer einer ungewöhnliche Wurfattacke geworden. Er saß am Montagmorgen auf einer Bank neben einem Parkhaus, als er von einem harten Gegenstand am Kopf getroffen wurde, teilte die Polizei am Dienstag mit.

 Als er das Wurfgeschoss genauer betrachtete, stellte er fest, dass es sich um ein Stück altes, hartes Brot handelte. Er erlitt eine Platzwunde über dem Auge und musste im Krankenhaus behandelt werden. Bei dem Brotwerfer handelt es sich nach Angaben des 63-Jährigen um einen alten Bekannten. Gegen den Werfer wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Meistgelesene Artikel

Aus einem Geschäft auf die Straße: Zweijähriges Kind läuft gegen Auto

Aus einem Geschäft auf die Straße: Zweijähriges Kind läuft gegen Auto

Aus einem Geschäft auf die Straße: Zweijähriges Kind läuft gegen Auto
Betrunkener Fahrer rast gegen Baum

Betrunkener Fahrer rast gegen Baum

Betrunkener Fahrer rast gegen Baum
Finanzierung des Urgeschichtlichen Zentrums in Wildeshausen gestaltet sich schwierig

Finanzierung des Urgeschichtlichen Zentrums in Wildeshausen gestaltet sich schwierig

Finanzierung des Urgeschichtlichen Zentrums in Wildeshausen gestaltet sich schwierig
„Wir sind wieder da!“

„Wir sind wieder da!“

„Wir sind wieder da!“

Kommentare