Zwei zusätzliche Stellen im Sozialamt

Flüchtlinge: Personelle Aufstockung

Harpstedt - Von Jürgen Bohlken. Die Flüchtlingssituation bereitet der Samtgemeindeverwaltung im Harpstedter Amtshof zusätzliche Arbeit. Nun kommt Entlastung: Der Samtgemeindeausschuss (SGA) hat die Einrichtung zweier zusätzlicher Stellen im Amt für Ordnung und Soziales beschlossen.

Der personelle Mehrbedarf entstehe vorrangig im Sozialamt wegen der jetzt schon angestiegenen und künftig voraussichtlich noch deutlich höheren Anzahl an Asylbewerber-Leistungsfällen, so Verwaltungschef Herwig Wöbse. Die Stellenausschreibung werde zeitnah auf den Weg gebracht, kündigte er gestern in einer Pressemitteilung an.

Darin nimmt Wöbse Bezug auf das Land Niedersachsen, das unlängst den Landkreis Oldenburg im Zuge der Amtshilfe verpflichtet hatte, binnen weniger Tage 300 unregistrierte Flüchtlinge aufzunehmen (wir berichteten). Das habe eine Verschärfung der Lage zur Folge gehabt.

Ferner gebe es, so Wöbse, Hinweise vom Land, wonach die jetzige Aufnahme-Quote schneller erfüllt werden müsse. „Für den darauffolgenden Zuweisungszeitraum ist von einer weiter hohen Anzahl an neuen Asylbewerbern auszugehen“, so der Bürgermeister.

Der aktuellen Quote zufolge muss die Samtgemeinde Harpstedt bis Ende Januar 2016 rund 150 Flüchtlinge aufnehmen. Inklusive sind 65, für die bereits Wohnraum gefunden worden ist. Rund 30 weitere könnten in den kommenden Wochen untergebracht werden – und noch einmal 25 bis Weihnachten, hatte der Verwaltungschef dieser Tage im Sozialausschuss vermeldet. Unterm Strich bliebe dann immer noch ein Wohnraum-„Fehl“ für 30 Menschen.

Wöbse geht weiterhin davon aus, dass früher oder später eine Notunterkunft her muss. Wo? Das wird er erst preisgeben, wenn‘s so weit ist. Warum er die Öffentlichkeit so spät unterrichte? Nicht einmal die Gründe dafür könne und dürfe er derzeit nennen, so Wöbse. Die sind allerdings angesichts der vielen Anschläge, die es bereits in Deutschland auf teils noch nicht einmal bezogene Unterkünfte gegeben hat, unschwer zu erraten.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema:

Wie Jörg Michelson aus Barrien die Welt sieht

Wie Jörg Michelson aus Barrien die Welt sieht

Auf einer Reise Stockholm entdecken

Auf einer Reise Stockholm entdecken

Fußball-Tennis und viel Kopfballspiel: Werder-Training am Donnerstag

Fußball-Tennis und viel Kopfballspiel: Werder-Training am Donnerstag

Warschau will neuen Glanz für Praga

Warschau will neuen Glanz für Praga

Meistgelesene Artikel

Mit dem Reisebus knapp an Unglück vorbeigeschrammt

Mit dem Reisebus knapp an Unglück vorbeigeschrammt

Aldi rechnet mit Neubau an der Harpstedter Straße in 2018

Aldi rechnet mit Neubau an der Harpstedter Straße in 2018

Walter Dellwisch: „Haare schneiden und rasieren auf eigene Gefahr“

Walter Dellwisch: „Haare schneiden und rasieren auf eigene Gefahr“

Erster Spargel Ende März: „Das gab’s bei uns noch nie“

Erster Spargel Ende März: „Das gab’s bei uns noch nie“

Kommentare