Werner Färber liest in der Haupt- und Realschule Harpstedt/Rege Diskussion mit den Schülern

„Volle Pulle“ für interessierte Sechstklässler

+
Werner Färber (r.) las erst aus seinem Buch „Volle Pulle“ vor. Anschließend diskutierte er mit den Jugendlichen.

Harpstedt - Ist Alkohol schon ein Thema für Sechstklässler? Ganz offenbar. „In diesem Alter geht es los“, sagt Jugendbuchautor Werner Färber. „Der Reiz ist für viele ganz sicher da“, ergänzt Lehrerin Henrike Hoyer. Nicht nur aus diesem Grund macht eine Lesung aus dem Buch „Volle Pulle“ Sinn.

Am Montag war Färber zu Besuch in der Haupt- und Realschule in Harpstedt und las für insgesamt 60 Schüler aus seinem Werk. Sein erstes Ziel bei einer Lesung ist nicht die Suchtprävention. „Die Jugendlichen dürfen das gerne völlig gedankenfrei genießen“, sagte er. Sein Vortrag solle vergnüglich sein. „Ich möchte eine Geschichte erzählen.“

Färber weiß auch, dass die jungen Leute ganz schnell abschalten, wenn es schon im ersten Satz heißt: „Du sollst nicht rauchen und saufen.“ Deshalb sei es sein Anliegen, über die spannende Story zum Thema zu kommen. „Oft fragen mich die Jugendlichen danach zum Thema Alkohol aus“, so der Autor. „Manchmal geht es aber auch viel mehr darum, wie man Schriftsteller wird und wie einem die Geschichten einfallen.“

Färber ist es aber durchaus ein Anliegen, Probleme zu thematisieren. „Ich bin der Meinung, dass man Jugendliche so früh wie möglich mit Informationen vollschütten sollte. Sie sollen möglichst viel wissen, um sich dann für oder gegen etwas entscheiden zu können.“

Junge Menschen kommen, so Färber, schon recht früh in den Kontakt mit Alkohol. Auf dem Land laufe das oft über Bier und Korn. In der Stadt neigten die Jugendlichen eher dazu, harten Alkohol mit Süßgetränken zu mischen. „Da kennt man oft einen Älteren, der schon Wodka kaufen darf.“ Gerne laufe es dann nach dem Motto „Halb besoffen, ist weggeschmissenes Geld“, bestätigte Lehrerin Hoyer.

Färber las aus seinem Buch und beantwortete dann Fragen. Die Geschichte wird in den Klassen weiter vorgelesen. Ebenso läuft es mit einem Buch von Wolfram Eicke, der am 19. Mai in Harpstedt in der Schule zu Gast ist. Ermöglicht werden die Veranstaltungen in Zusammenarbeit mit dem Friedrich-Bödecker-Kreis, der Autorenlesungen für Jugendliche finanziell unterstützt, und dem Förderverein der Schule.

„Wir freuen uns sehr, den Schülern diese besondere Veranstaltung ermöglichen zu können, da sie die Autoren so hautnah erleben und mit diesen ins Gespräch kommen können“, sagte Hoyer. „Bei vielen Schülern wird die Lust am Lesen vielleicht neu geweckt oder entdeckt.“

dr

Mehr zum Thema:

CDU siegt bei Saar-Wahl - SPD profitiert nicht von Schulz

CDU siegt bei Saar-Wahl - SPD profitiert nicht von Schulz

Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern

Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern

4:1: Deutschland gelingt souveräner Sieg in Aserbaidschan

4:1: Deutschland gelingt souveräner Sieg in Aserbaidschan

Bilder und Noten: DFB-Elf holt souveränen Sieg in Aserbaidschan

Bilder und Noten: DFB-Elf holt souveränen Sieg in Aserbaidschan

Meistgelesene Artikel

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Herrlichkeit: Denkmalschutz sorgt für Veränderungssperre

Herrlichkeit: Denkmalschutz sorgt für Veränderungssperre

Kommissarin undercover: Exhibitionist gestoppt und verurteilt

Kommissarin undercover: Exhibitionist gestoppt und verurteilt

Kommentare