Konzert im Horstedter Kultur- und Tagungshaus

Werke von Telemann und den Beatles, Händel und Elvis Presley

+

Horstedt - Ein Konzert der besonderen Art hat das Kammerensemble der Musikschule „Strings“ unter der Leitung von Sonja Bode den Gästen des Horstedter Kultur- und Tagungshauses „Mikado“ am Sonntagnachmittag geboten.

Titeln von Paul McCartney und Elvis Presley, sonst überwiegend als „vokale“ Versionen von Vinyl und CD bekannt, verlieh die neunköpfige Gruppe auf Streichinstrumenten eine sehr individuelle Note. Den Anfang machte allerdings die „Feuerwerksmusik“ aus der Feder von Georg Friedrich Händel († 1759). Mit dem Beatles-Hit „Eleanor Rigby“, komponiert von Paul McCartney, ging’s weiter im Programm. „Can't help falling in love“ von Elvis Presley sowie Georg Philipp Telemanns († 1767) „Quartett in G“ schlossen sich an. 

Als Finale gab’s noch einmal etwas von den legendären Pilzköpfen: „When I'm 64“ von Paul McCartney und John Lennon. Das Ensemble aus Julia Barz, Hanna Felst, Paula Römelt (Celli), Tessa Strodthof und Sonja Bode (Bratschen), Marje Stubbemann, Lisa Helmers, Julian Bignet und Melina Stürken (Violinen) versüßte den Zuhörern ebenso den Nachmittag wie die „Mikado“-Gastronomie, die leckeren Kuchen im Angebot hatte. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

„1922“ - Indie-Folk im Syker Kreismuseum

„1922“ - Indie-Folk im Syker Kreismuseum

Ricciardo in eigener Liga: Monaco-Pole vor Vettel

Ricciardo in eigener Liga: Monaco-Pole vor Vettel

Feuerwehr-Wettbewerbe in Siedenburg

Feuerwehr-Wettbewerbe in Siedenburg

„Mega-Volksfest“ auf dem Informa-Gelände

„Mega-Volksfest“ auf dem Informa-Gelände

Meistgelesene Artikel

2.876 Schwarzröcke marschieren aus: Kompanie Westertor mit mehr als 1.000 Mann

2.876 Schwarzröcke marschieren aus: Kompanie Westertor mit mehr als 1.000 Mann

Neuer Aldi-Markt soll bis zum Sommer 2019 stehen

Neuer Aldi-Markt soll bis zum Sommer 2019 stehen

Leonhard Klaaßen holt den letzten Papagoy herunter

Leonhard Klaaßen holt den letzten Papagoy herunter

„Schön, wenn man der Stadt etwas zurückgeben kann“

„Schön, wenn man der Stadt etwas zurückgeben kann“

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.