Wenn die Heide in Holtorf zu früh brennt

Neujahrssinger waren in der Gemeinde Colnrade unterwegs

+
Auch die Holtorfer um „Teufelsgeiger“ Marvin Hartje (Mitte) waren am Montag unterwegs und brachten im Rahmen des traditionellen Neujahrssingens die besten Grüße in die Haushalte.

Holtorf - Von Tanja Schneider. „So, Hermann Löns“, sagt Teufelsgeiger Marvin Hartje das nächste Stück an. Einige der rund 20 Holtorfer, die sich anlässlich des Colnrader Neujahrssingens in der Küche von Familie Sandmann versammelt haben, protestieren: „Es ist doch noch gar nicht dunkel.“

Zu „Übungszwecken“, wie Hartje meint, wird das Lied dennoch angestimmt – und schnell zeigt sich, dass „die Heide tatsächlich zu früh brennt“. Insgesamt 19 Häuser „klappert“ die Gruppe am Montag in Holtorf ab, um den Bewohnern einen Neujahrsgruß zu überbringen. Drei weitere Gruppen sind in Colnrade, jeweils eine ist in Austen und Beckstedt unterwegs. Bei der traditionellen Veranstaltung wird nicht nur jede Menge gesungen und geschnackt, es geht auch feucht-fröhlich zu. Viele haben ihr eigenes Schnapsglas dabei, das in jedem Haus aufs Neue gefüllt wird. Stundenlang ziehen die Gruppen von Tür zu Tür. Die Holtorfer starten gegen 15.30 Uhr. „Bis 20 oder 21 Uhr dauert es, bis wir bei allen waren“, erzählt Rosemarie Haacks, deren Zuhause als Start- und Zielpunkt dient. Dort singen die Holtorfer das erste Lied und stärken sich nach der Tour mit Brühe und Brot.

Während andere Gruppen noch über einen Trommler oder Waschbrett-Spieler verfügen, ist in Holtorf Hartje der einzige „Musiker“. Die Teufelsgeige hat er von seinem Vater übernommen. Das Instrument besteht aus einem dicken Stock, an dem Bleche befestigt sind, die ordentlich scheppern. Die Holtorfer singen eine ganze Reihe an Liedern, zum Beispiel „Hoch auf dem gelben Wagen“. Einzige Voraussetzung: Der Text muss bekannt sein, denn die einst verteilten Liederhefte existieren kaum noch. „Ansonsten könnten wir auch mal ,Freude, schöner Götterfunken singen‘“, erzählen die Holtorfer und stimmen „Hermann Löns, die Heide brennt“ an.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Die Emanzipation des Wurzelgemüses

Die Emanzipation des Wurzelgemüses

DS DS7 Crossback im Test: Pretiose aus Paris

DS DS7 Crossback im Test: Pretiose aus Paris

Online auf hoher See: Als IT-Managerin an Bord

Online auf hoher See: Als IT-Managerin an Bord

Schock in Lünen: 15-Jähriger ersticht Mitschüler

Schock in Lünen: 15-Jähriger ersticht Mitschüler

Meistgelesene Artikel

14-Jährige muss wegen Tötung der Mutter für acht Jahre in Haft

14-Jährige muss wegen Tötung der Mutter für acht Jahre in Haft

Rekordjahr in der 122-jährigen Geschichte der Wildeshauser Feuerwehr

Rekordjahr in der 122-jährigen Geschichte der Wildeshauser Feuerwehr

20 von 30 Autos Weiterfahrt untersagt: Polizei kontrolliert auf A 1-Rastanlage

20 von 30 Autos Weiterfahrt untersagt: Polizei kontrolliert auf A 1-Rastanlage

Tauschvorschlag: Hunteschüler sollen in die St.-Peter-Schule

Tauschvorschlag: Hunteschüler sollen in die St.-Peter-Schule

Kommentare