Weihnachtsmarkt in Klein Henstedt stand ganz im Zeichen der Gemeinschaft

Geschenke für den guten Zweck

+
Ulrike Fricke, Uwe Fischer, Udo Fricke, Ingrid Lange, Mirjam Lange-Kube und Olaf Ropers (v.l.) organisierten den ersten Weihnachtsmarkt in Klein Henstedt.

Klein Henstedt - Zum ersten Mal funkelten am Sonnabend in Klein Henstedt die Weihnachtslichter vor dem Feuerwehrhaus. Unter Leitung der ersten Vorsitzenden Ingrid Lange hatte die Dorfgemeinschaft einen eigenen Weihnachtsmarkt auf die Beine gestellt. „Es ist ein voller Erfolg“, erklärte Vorstandsmitglied Udo Fricke stolz. Aber nicht nur die Dorfgemeinschaft war dabei, auch viele Bewohner des Ortes sowie Händler aus der Umgebung beteiligten sich, und so bestaunten die Besucher an den Ständen ein breit gefächertes Angebot. Vom Hof Pleus lockte beispielsweise der bekannte Bremer Knipp, an anderer Stelle wurde selbst gebackener Kuchen in vielen Varianten verkauft.

„Es gab bisher in jedem Jahr drei unterschiedliche Weihnachtsfeiern für die Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen, das bedeutete für uns als kleine Dorfgemeinschaft immer viel Aufwand. So haben wir uns erstmals dazu entschlossen, einen Weihnachtsmarkt zu initiieren“, erklärte Fricke. „Es geht bei der Veranstaltung nicht darum, große Karussells ins Dorf zu holen“, fügte Lange hinzu. Vielmehr darum, etwas für die Gemeinschaft zu tun. Das zeigte sich auch bei einer Spendenaktion der Dorfgemeinschaft. Sie verkaufte an die Besucher Überraschungsgeschenke. Der Erlös kommt einer in Not geratenen Familie zugute. Viele Bekannte spendeten Gegenstände, die unter anderem von Ulrike Fricke als Geschenkpakete zusammengestellt wurden.

jb

Mehr zum Thema:

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Meistgelesene Artikel

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Eisenbahntragödie forderte 1957 vier Menschenleben

Eisenbahntragödie forderte 1957 vier Menschenleben

Spascher Sand wächst und möchte es warm haben

Spascher Sand wächst und möchte es warm haben

Kommentare