Vereine streben „ein Stück Normalität“ an

Weihnachtsmarkt in Dünsen fällt kleiner aus als gewohnt

Der Weihnachtsmann darf eigentlich nicht fehlen. Darauf ruhen die Hoffnungen der
+
Der Weihnachtsmann darf eigentlich nicht fehlen. Darauf ruhen die Hoffnungen der kleinen Besucher.

Dünsen – Nach einjähriger coronabedingter Zwangspause wird es am Sonnabend, 27. November, wieder einen Weihnachtsmarkt in Dünsen geben, allerdings an ungewohnter Stelle: Nicht bei der Zufluchtskirche, sondern auf dem Gelände des Sportfunktionsgebäudes des SC Dünsen an der Waldstraße soll der „Budenzauber“ steigen. Die Öffnungszeiten stehen nunmehr fest: Von 15 bis 20 Uhr sind Besucherinnen und Besucher willkommen.

Die drei ortsansässigen Vereine, der SC, die Schützen und der Heimatverein, organisieren die Veranstaltung. Sie wollen „ein Stück Normalität zurückbringen“ und sind mit eigenen Ständen vertreten. Weitere Beschicker darüber hinaus wird es indes nicht geben. Nur so ist ein „coronakonformer“ Weihnachtsmarkt hinzubekommen. Auf dem Veranstaltungsplatz muss hinreichend Abstand zwischen den Ständen gewährleistet sein.

An Gaumenfreuden in fester und flüssiger Form soll es nicht mangeln. Das kulinarische Angebot umfasst unter anderem Glühwein, Knipp, Pommes und Bratwurst. Für den Besuch des Weihnachtsmarktes gilt die 3G-Regel: Am Eingang muss ein Nachweis über die vollständige Impfung gegen Corona, ein Genesungsnachweis oder aber ein negatives Testergebnis, das nicht älter als 24 Stunden sein darf, vorgezeigt werden. Das gilt aber nicht für Kinder und generell für noch nicht Volljährige. Die Jugendlichen werden gebeten, im Eingangsbereich ihren Personalausweis/Lichtbildausweis vorzuzeigen.

Maximal 500 Besucher zeitgleich zulässig

Die Veranstalter müssen sicherstellen, dass es keinen zu großen Menschenauflauf gibt. Bis zu 500 Personen dürfen sich zeitgleich auf dem Gelände aufhalten. Eine Mundschutzpflicht (FFP2- oder medizinische Maske) besteht in geschlossenen Räumen (WC-Bereich) sowie in den Warteschlangen. Die Veranstalter bitten ausdrücklich „um Einhaltung der bekannten AHA-Regeln und um gegenseitige Rücksichtnahme“. Für den Fall, dass sich die „Coronalage“ verschlechtert, müssen zusätzliche Einschränkungen umgesetzt werden. Eine kurzfristige Absage des Weihnachtsmarktes liegt, wie schon kurz berichtet, zumindest im Bereich des Möglichen.

Sicher ist hingegen, dass es in diesem Jahr kein Karussell für die Kinder geben wird, wohl aber „eine kleine Überraschung“. Auf die aus der Vergangenheit bekannten Auftritte von Kindergartenkindern und Musikern muss ebenfalls verzichtet werden.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Wildeshauser spendet Stammzellen an Blutkrebs-Patienten

Wildeshauser spendet Stammzellen an Blutkrebs-Patienten

Wildeshauser spendet Stammzellen an Blutkrebs-Patienten
Noch darf jeder Kunde den Laden betreten

Noch darf jeder Kunde den Laden betreten

Noch darf jeder Kunde den Laden betreten
Geflügelpest im Landkreis Oldenburg ausgebrochen

Geflügelpest im Landkreis Oldenburg ausgebrochen

Geflügelpest im Landkreis Oldenburg ausgebrochen
Ein Ganderkeseer steigt weiter auf

Ein Ganderkeseer steigt weiter auf

Ein Ganderkeseer steigt weiter auf

Kommentare