1. Startseite
  2. Lokales
  3. Landkreis Oldenburg
  4. Harpstedt

VW-Fahrer verursacht schweren Unfall auf der A 1

Erstellt:

Von: Dierk Rohdenburg, Ove Bornholt

Kommentare

Bei einsetzender Dämmerung ist das Blaulicht eines Polizeifahrzeugs zu sehen.
Die Polizei muss zwischen Delmenhorst und Stuhr einen flüchtigen 27Jährigen verfolgen, ehe sie ihn stellen kann. (Symbolbild) © Forostand/imago

Wildeshausen/Groß Ippener – Ohne Versicherungsschutz, mutmaßlich unter dem Einfluss von Drogen und mit einer verbotenen Waffe im Wagen: Auf den Verursacher eines schweren Unfalls am Mittwoch gegen 9.20 Uhr auf der A 1 kommen einige Schwierigkeiten zu.

Wie die Polizei berichtet, war der 23-Jährige mit seinem VW zwischen den Anschlussstellen Wildeshausen-Nord und Groß Ippener in Richtung Hamburg unterwegs, als er aus Unachtsamkeit fast direkt auf einen vorausfahrenden Sattelzug aufgefahren wäre.

Der Mann wich noch nach links aus, stieß dort aber trotzdem mit dem Anhänger des Gespanns zusammen. In der Folge kollidierte der Wagen mit der Schutzplanke in der Mitte der Fahrbahn und kam schließlich vor dem Sattelzug auf dem Seitenstreifen zum Stehen.

Beifahrer wurde schwer verletzt

Dabei erlitt der 24-jährige Beifahrer im VW schwere Verletzungen. Er musste nach einer ersten Behandlung vor Ort mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren werden. Die Schäden wurden auf etwa 10.000 Euro beziffert, so die Polizei.

Die Beamten waren alarmiert worden, weil ein Auto in Schlangenlinien unterwegs sein sollte. „Der Unfallverursacher zeigte vor Ort Anzeichen, die auf eine Beeinflussung durch Drogen deuteten“, so die Polizisten. Bei einer Durchsuchung fanden sie zudem ein verbotenes Einhandmesser bei dem 23-Jährigen. Erste Ermittlungen ergaben zudem, dass für den VW kein Versicherungsschutz bestand. Nun laufen mehrere Verfahren.

Leichtverletzter in Wardenburg

Bei einem Verkehrsunfall in Wardenburg wurde am Dienstag gegen 16.25 Uhr ein 23-jähriger Mann leicht verletzt. Laut Polizeibericht befuhr eine 61-jährige Frau aus der Gemeinde Wardenburg mit ihrem Ford die Raiffeisenstraße. An einer Kreuzung wollte sie nach rechts auf die Litteler Straße einbiegen und missachtete die Vorfahrt eines 23-Jährigen, der die Litteler Straße mit einem E-Scooter befuhr. Der junge Mann aus der Gemeinde Wardenburg kam zu Fall und wurde leicht verletzt. Die entstandenen Schäden blieben gering.

Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass für den E-Scooter kein Versicherungsschutz bestand. Gegen den 23-Jährigen musste ein Ermittlungsverfahren eingeleitet werden.

Auch interessant

Kommentare