Philip Wenke regiert den Nachwuchs

Baumgarten besteigt den Königsthron des SV Schulenberg-Horstedt

+
Das Königspaar Mareike und Stefan Baumgarten (Mitte) mit Jugendpokal-Gewinner Jannes Wenke, Vize-König Ralf Hillmann (v.l.), dem zweiten Vorsitzenden Michael Hacke und dem König der Könige, Hans-Heinrich Stöver (v.r.).

Horstedt - Von Anja Rottmann. Unter Jubelgesängen, Applaus und rhythmischem Klopfen mit den Holzgewehren erfolgte am Samstagabend die Proklamation des ersten Vorsitzenden Stefan Baumgarten zum neuen König des Schützenvereins Schulenberg-Horstedt – ihm zur Seite steht seine Gattin Mareike. „Mein Vorsatz war, in den kommenden Jahren Schützenkönig zu werden – dass dies heute schon eingetroffen ist, damit habe ich nicht gerechnet“, erklärte Baumgarten.

Die vorherige Majestät, Peter Beckmann, erhielt eine Plakette mit dem Jahr seiner Regentschaft als Erinnerung an seine Königszeit. „Ich habe mich durch die Wache noch nie so behütet gefühlt“, erklärte er schmunzelnd. Da der Vorsitzende selbst den Thron bestieg, wurde die Proklamation das erste Mal von seinem Stellvertreter Michael Hacke vorgenommen: „Es ist mir eine große Freude, dass ich heute meinen besten Freund Stefan ehren darf.“ Laut Baumgarten hat er diese Aufgabe mit Bravour erfüllt: „Es tut mir leid, dass du heute ins kalte Wasser geschmissen wurdest – aber ich bin stolz auf dich“, meinte er.

Starke Konkurrenz

32 Anwärter hatten sich um die Königswürde beworben – vier davon schafften es mit 20 Ringen ins Umschießen. Nach drei Durchgängen waren Sandra Lehmkuhl, Pascal Wittenberg und Vize Ralf Hillmann nicht mehr im Rennen – Baumgarten errang somit die Königswürde. Als bester Nachwuchsschütze erhielt Jannes Wenke den Jugend-Pokal, mit dem Majestäten-Pokal (König der Könige) wurde Hans-Heinrich Stöver ausgezeichnet.

Die Preisverleihung von Geld- und Sachspenden erfolgt am kommenden Freitag um 19 Uhr in der Schützenhalle. Die Ergebnisse sollen ab Mitte dieser Woche auf der Homepage des Vereins einsehbar sein. Nach der Proklamation wurde im Zelt ausgelassen gefeiert – für die Beats sorgte DJ Olaf aus Bremerhaven.

Saugnapf-Armbrustschießen für die Kleinsten

Bereits am Freitag ermittelte der Verein unter 15 Anwärtern den neuen Kinderkönig. Dabei lieferten sich Philip Wenke und Veit Strodthoff ein „Kopf-an-Kopf“-Schießen: Beide erreichten 29 Ringe. Im Umschießen hatte Wenke dann mit 18 Ringen die Nase vorn – Vize-König Veit erreichte 15. Im kommenden Jahr darf Wenke schon bei der Jugend mitschießen. „Da hat er sich wahrscheinlich gedacht, den Kinderkönig nehme ich auch noch mal mit“, witzelte Baumgarten während der Proklamation.

Die vorherige Kinderkönigin Esther Stöver erhielt einen Pokal – auch hier wurde das Jahr ihrer Regentschaft als Erinnerung eingraviert. Über den Wanderpokal mit 28 Punkten konnte sich Timo Wenke freuen.

Für die kleineren Kinder bot der Schützenverein ein Saugnapf-Armbrustschießen an – dabei ging keiner mit leeren Händen nach Hause. Alle zwölf Teilnehmer erhielten einen Preis.

Als Testlauf wurde im Anschluss in der Schützenhalle weitergefeiert – erstmalig mit DJ Jürgen B. aus Oese bei Bremervörde.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

3:1 übertüncht Defizite: Bayern "nicht im siebten Himmel"

3:1 übertüncht Defizite: Bayern "nicht im siebten Himmel"

Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt

Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt

Spanien: Polizei vermutet organisierte Terror-Zelle

Spanien: Polizei vermutet organisierte Terror-Zelle

Sommerfest der SPD in Verden 

Sommerfest der SPD in Verden 

Meistgelesene Artikel

Schwelbrand unter den Dachziegeln

Schwelbrand unter den Dachziegeln

Politesse: „Die Beleidigungen gehen oftmals unter die Gürtellinie“

Politesse: „Die Beleidigungen gehen oftmals unter die Gürtellinie“

Fieberhafte Suche nach Sexualstraftäter in Oldenburg

Fieberhafte Suche nach Sexualstraftäter in Oldenburg

50 Jahre Altenpflege aus Familienhand

50 Jahre Altenpflege aus Familienhand

Kommentare