Volkshochschulprogramm deckt große Bandbreite ab

Von kreativ bis kulinarisch

Das Volkshochschulprogramm wird wieder an den bekannten Stellen ausgelegt.
+
Das Volkshochschulprogramm wird wieder an den bekannten Stellen ausgelegt.

Harpstedt – Eine wöchentliche Sprechstunde der regioVHS im Harpstedter Amtshof gibt es als Folge der Coronakrise schön länger nicht mehr. Angela Würdemann, Ansprechpartnerin für die Samtgemeinde Harpstedt, arbeitet nun an zentraler Stelle, in Ganderkesee, für die Volkshochschule. Das Programm für das Frühjahrssemester liegt jetzt als ePaper zum Durchblättern am Bildschirm und PDF online vor. Es ist in Kürze auch in gedruckter Form an den bekannten Stellen im öffentlichen Raum zu bekommen.

„Wir haben es schon an 5. 011 Adressaten verschickt, die innerhalb der letzten beiden Semester Kurse bei uns belegt hatten. Weitere 3. 000 Exemplare werden ausgefahren und ausgelegt“, hieß es auf Nachfrage unserer Zeitung seitens der regioVHS.

Welche Kursangebote realisiert werden können, hängt maßgeblich vom weiteren Corona-Infektionsgeschehen ab. Die 2G- und teilweise auch die 2G+-Regel werden nach aktueller Lage der Dinge bis Ostern beibehalten. Wer sich anmelden will, ist aufgefordert, das bis nach dem Jahreswechsel via E-Mail an anmeldung@regiovhs.de zu erledigen. Im neuen Jahr geht’s dann optional auch telefonisch unter der Rufnummer 04222/44 4 44.

„Mit Basta durch Bella Italia“

Beim gezielten Durchsuchen des Frühjahrsprogramms nach Angeboten in der Samtgemeinde fällt zunächst ein Veranstaltungsblock ins Auge, der den Bereich „Kulinarisches“ abdeckt: Frank Geerken leitet zwei weitere Kochabende in der Küche der Oberschule Harpstedt. Zu einer „vegaleckeren Genussreise“ lädt er Interessierte für Freitag, 22. April, 18 bis 22 Uhr, ein. Dann bereitet Geerken mit den Teilnehmern ein Mehr-Gänge-Menü aus veganen und vegetarischen Gaumenfreuden auf Grundlage frischer Zutaten zu. Passender Wein rundet den Abend ab.

„Mit Pasta durch Bella Italia“ lautet Geerkens Motto für Freitag, 18. Februar, 18 bis 22 Uhr. Die Kochfreunde bekommen vermittelt, wie sie Nudelgerichte auch zu Hause „zu einer köstlichen Speise aufwerten“ können. Mithilfe von Pasta, Pesto, Muscheln oder auch frischem Fisch werden sie für die italienische Küche typische Speisen kredenzen.

Hilke Harms trägt derweil dem Trend Rechnung, in der heimischen Küche mit dem Thermomix oder einer vergleichbaren Küchenmaschine zu arbeiten. Wie sich mit einem solchen technischen Helfer leckere Gerichte schnell und alltagstauglich „zaubern“ lassen, will sie an drei separaten Abenden in der Harpstedter Oberschulküche von 18.30 Uhr bis 21.30 Uhr veranschaulichen, und zwar am Dienstag, 8. März, Mittwoch, 9. März, und Donnerstag, 10. März.

Mit dem Kurs „Freies Malen“ unter der Leitung von Karen Buhlrich aus Harpstedt findet sich ein echter Dauerbrenner im Volkshochschulprogramm wieder. Los geht es schon am Donnerstag, 3. Februar, um 18.30 Uhr in der Delmeschule (bis 20 Uhr). Der Kursus beinhaltet zehn Abende. Die Teilnehmer sollen ihre Kreativität frei entfalten dürfen und können in unterschiedlichen Techniken arbeiten. Von Aquarell und Pastell über die Ölmalerei bis hin zu Buntstiftzeichnungen reicht die Bandbreite. Die Dozentin steht den Anfängern und Fortgeschrittenen mit ihrem Sachverstand sowie mit Rat und Tat unterstützend zur Seite.

Nähwerkstatt zählt zu den Neuerungen

Menschen mit einer „kreativen Ader“ spricht auch Meike Naughton an, die in gleich vier Ein-Abend-Kursen unterschiedliche Korbflechttechniken im Werkraum der Harpstedter Delmeschule vermittelt. Dabei sollen jeweils von 17.30 Uhr bis 21.15 Uhr nützliche und schöne Dinge aus Weidengeflecht entstehen, und zwar „Vogelcafés“, die etwa mit Äpfeln, Nüssen oder Meisenknödeln bestückt werden können (am Mittwoch, 2. März), Rankhilfen (am Mittwoch, 4. Mai), Windlichter (am Mittwoch, 15. Juni) und filigrane Libellen (am Mittwoch, 6. Juli).

Programmatische Neuerungen

Zu den programmatischen Neuerungen gehört die „Projektwerkstatt Nähen“ unter der Leitung von Heike Heinrich. Sie erstreckt sich in der Harpstedter Delmeschule über zwei Tage. Am Freitag, 24. Juni, von 17 bis 21 Uhr und am Sonnabend, 25. Juni, von 10 bis 15 Uhr werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eigene Nähprojekte voranbringen – beispielsweise Rucksäcke oder aufwendige Kleidungsstücke. „Der Spaß bleibt dabei nicht auf der Strecke“, verspricht die Dozentin. Wer sich für das Nähen erwärmen kann, hat ebenso die Möglichkeit, einen Kursus zu buchen, der schon am Sonnabend, 19. März, von 17 bis 21 Uhr startet und am Freitag, 25. März, von 10 bis 15 Uhr eine Fortsetzung findet. Darin soll gezielt „Schickes für die Beine“ – vom Rock bis zur Hose – gefertigt werden. Die Dozentin hilft sogar bei der Suche nach dem „richtigen Schnitt“ und der Auswahl geeigneter Stoffe.

Musikalische Interessen und Vorlieben bedient indes Rick Guenter. Er leitet in der Delmeschule Gitarrenkurse für Anfänger; der erste startet am Mittwoch, 16. Februar, um 19 Uhr und geht über sechs Abende (jeweils eine Stunde); der zweite folgt ab Mittwoch, 4. Mai, 19 Uhr, und beinhaltet sieben Unterrichtseinheiten.

„Schnuppertag Aufstellungsarbeit“

Wer Lust auf „Trommeln in der Gruppe“ hat und Schlagtechniken sowie Rhythmiken auf der Djembe erlernen will, kommt ab Mittwoch, 16. Februar, 20 Uhr (sechs Abende, jeweils eine Stunde), und ab Mittwoch, 4. Mai, 20 Uhr (sieben Abende, jeweils eine Stunde) in der Delmeschule unter der Leitung von Rick Guenter auf seine Kosten.

Eine Besonderheit im Volkshochschulprogramm gibt es an selber Stelle am Sonnabend, 12. März, von 10 bis 17 Uhr mit dem „Schnuppertag Aufstellungsarbeit“. Dazu merkt Dozentin Anke S. Schöpfer an: „Wenn Sie schon mit Menschen im Beratungsbereich arbeiten, bietet Ihnen diese Fortbildung die Möglichkeit, Aufstellungssysteme kennenzulernen. Mit solchen Systemen können leicht(er) Ordnung, Klarheit und Lösungen in Persönlichkeit, Familie und Arbeit herbeigeführt werden.“

Lohnender Blick „aufs Ganze“

Den Bereich Fremdsprachen bedient die Volkshochschule in der Samtgemeinde Harpstedt nur am Rande. Hier beschränkt sich das Frühjahrsangebot auf einen „Englisch mit Spaß“-Kurs unter der Leitung von Steffanie Fischer-Tan, der am Dienstag, 8. Februar, um 9 Uhr beginnt und sich über 18 Vormittage in der Delmeschule erstreckt.

Generell lohnt, was das Frühjahrsprogramm angeht, ein Blick „aufs Ganze“, also auch auf Veranstaltungen in den Gemeinden Ganderkesee und Hude. Von A wie „Abnehmen und Gewicht halten“ bis Z wie „Zuckerfreie Ernährung für Kinder“ reicht das Spektrum.

Freunde von Kräutern kommen ebenso auf ihre Kosten wie Gesundheits- und Ernährungsbewusste, Entspannungssuchende oder Menschen mit einem Faible für philosophische Diskurse. Auch das überörtliche Sprachen-Angebot ist breit gefächert; es deckt sogar Russisch und Arabisch ab.

Weitere Infos unter: regiovhs.de

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Betrunkener überschlägt sich mit seinem Auto auf der A 1

Betrunkener überschlägt sich mit seinem Auto auf der A 1

Betrunkener überschlägt sich mit seinem Auto auf der A 1
Was wird aus „Hackfeld’s Dorfkrug“ in Klein Ippener?

Was wird aus „Hackfeld’s Dorfkrug“ in Klein Ippener?

Was wird aus „Hackfeld’s Dorfkrug“ in Klein Ippener?
Fake-Bundeswehrsoldat bei Demo gegen Corona-Regeln?

Fake-Bundeswehrsoldat bei Demo gegen Corona-Regeln?

Fake-Bundeswehrsoldat bei Demo gegen Corona-Regeln?
38 Monate Haft für Helfer auf Drogenplantage

38 Monate Haft für Helfer auf Drogenplantage

38 Monate Haft für Helfer auf Drogenplantage

Kommentare