Voltigierer und Reiter des RC „Sport“ Harpstedt gestalten Weihnachtsshow

Pferdetanz und Löwendressur

+
Die Clowns testeten verschiede Varianten auf dem Pferderücken. Nosthoff

Gross Köhren - Von Anja Nosthoff. Das gestrige Weihnachtsreiten des Reitclubs „Sport“ Harpstedt stand ganz im Zeichen der edlen Pferde – aber auch der „wilden Tiere“ und lustigen Verkleidungen. Voltis und Reiter hatten sich unterhaltsame Vorführungen ausgedacht, und zur „Bescherung“ kam schließlich nach guter Tradition auch noch der Weihnachtsmann.

Gleich zu Beginn hatten die Kleinsten ihren großen Auftritt: Die Mini-Voltis zwischen drei und sechs Jahren zeigten unter Anleitung von Alina Kolweyh ihr Können. Es folgten die Darbietungen reitender Engel und Teufel sowie der zwei „Biene Majas“ Hannah und Amelie, mit denen jeweils Reitlehrer Matthias Welker ein Programm vorbereitet hatte. Unter der Anleitung von Ute Klattenhof präsentierten sogar die Anfänger, die erst seit einem Dreivierteljahr auf dem Pferderücken sitzen, eine Quadrille zum Weihnachtssong „Last Christmas“.

Dann folgte mit dem „verrückten kleinen Zirkus“ ein Highlight des Nachmittags. Zwei Reitgruppen unter der Leitung von Kerstin Wodtke hatten sich dafür zusammengetan. „Die Mädels haben sich die Vorführung zum großen Teil selbst ausgedacht“, lobte die Reitlehrerin ihre Schützlinge im Alter von elf bis 17 Jahren. So kam ein abwechslungsreiches Programm zustande: Vier Dressurreiter in wallenden Umhängen zeigten auf den Großpferden eine spannende Choreografie aus verschiedenen Reitfiguren: Sie ließen ihre Pferde regelrecht tanzen – und das auch noch synchron. Für Stimmung sorgten dann die Clowns, die teilweise ohne Sattel auf dem Ponyrücken saßen. Allerdings probierten sie dort verschiedene Varianten: Mal ritten sie rückwärts, mal versuchten sie, das Pferd mittels Möhre an der Angel dazu zu bewegen, in die richtige Richtung zu laufen. Auch das Aufsteigen bereitete nach einem unfreiwilligen Abstieg zur Belustigung der Zuschauer scheinbar Schwierigkeiten.

Großspurig kündigte „Zirkusdirektorin“ Kerstin Wodtke dann eine „Löwendressur“ an, die der langmähnige Haflinger und der Golden Retriever gemeinsam mit Bravour meisterten.

Nach dem unterhaltsamen bunten Treiben ging es noch weiter akrobatisch in der Reithalle zu: Die erste Voltigiermannschaft, die erfolgreich bei Wettbewerben auf Kreisebene startet, zeigte ihre Volti-Kür.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Schaffermahl im Wildeshauser Rathaussaal

Schaffermahl im Wildeshauser Rathaussaal

Fotostrecke: Hoher Besuch beim Werder-Training - Mertesacker schaut rein

Fotostrecke: Hoher Besuch beim Werder-Training - Mertesacker schaut rein

Helfer warnen: Mosambik vor noch schlimmeren Überflutungen

Helfer warnen: Mosambik vor noch schlimmeren Überflutungen

Frühlingsbeginn in der Region

Frühlingsbeginn in der Region

Meistgelesene Artikel

Radlader kippt von Tieflader

Radlader kippt von Tieflader

Gilde-Unterhaus soll Brexit abwenden

Gilde-Unterhaus soll Brexit abwenden

Burmeister-Haus: Abbruch ein Fall für Denkmalschutz?

Burmeister-Haus: Abbruch ein Fall für Denkmalschutz?

Schwelender Müll: Sattelzugfahrer muss in Gewerbegebiet stoppen

Schwelender Müll: Sattelzugfahrer muss in Gewerbegebiet stoppen

Kommentare