An Vielfalt mangelt es im Ferienspaßprogramm nicht / Anmeldefrist läuft seit Montag

Feuerspucken, Fußball pur und Fahrrad flicken

Harpstedt - Drachen bauen, kegeln, bowlen, Sockendisco, Nachtwanderung oder auch Halloween-Lese-nacht: Dass es an Abwechslung im Herbstferienspaßprogramm des Samtgemeindejugendrings und der Jugendpflege Harpstedt (JuH) mangele, kann man den Initiatoren nun wirklich nicht unterstellen.

Das genaue Gegenteil trifft zu: Wen Do für Mädchen, Selbstverteidigung für Jungen, Schachturnier, „Fahrrad flicken lernen“, Feuerspucken „wie ein Drache“, Nerf-Spiel, „Fußball pur“ und Reitspaß sind weitere Belege für Vielfalt. Die genauen Termine finden sich in einem Flyer, der auch online über die Homepage der Samtgemeinde (www.harpstedt.de) aufgerufen werden kann (auf das Feld „Herbstferienspaß 2015“ klicken), wieder. Dort sind sämtliche Aktionen mit Angaben zu Uhrzeiten, Orten, Veranstaltern, Altersgrenzen und Kostenbeiträgen aufgelistet.

Schon seit Montag und noch bis zum Ferienbeginn am 16. Oktober nimmt die JuH in der Harpstedter Delmeschule Anmeldungen entgegen – jeweils ab 12 Uhr. Telefonisch ist die Jugendpflege unter der Rufnummer 04244/2513 erreichbar. Wer sich Plätze in seinen persönlichen Favoriten unter den Ferienspäßen sichern will, sollte sich aber sehr zeitnah vormerken lassen und auch möglichst gleich den Teilnahmebeitrag bezahlen (sofern eine Gebühr erhoben wird). Sonst drohen die Betreffenden „leer“ auszugehen.

Die JuH bittet zudem ausdrücklich darum, dass sich Mädchen und Jungen wieder abmelden, wenn sie wider Erwarten ein Angebot doch nicht wahrnehmen können, damit etwaige andere Interessierte gegebenenfalls „nachrücken“ können und die Gebühr zurückerstattet werden kann.

Das Programm sieht unter anderem wieder einen (Herbst-)Flohmarkt für Kinderbekleidung und Spielzeug in der Delmeschule vor, und zwar am Sonnabend, 31. Oktober, von 14.30 Uhr bis 16 Uhr (Aufbau ab 14 Uhr). Dabei werden auch Restbestände, die von Flohmärkten der Spielgemeinschaft Dünsen-Harpstedt-Ippener (SG DHI) übrig geblieben sind, angeboten; die Verkaufserlöse fließen ohne Abzüge an die Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS). Dieses Geld trägt dazu bei, die im Zusammenhang mit der Leukämie-Erkrankung von Marius Kossmann gelaufenen Typisierungsaktionen zu finanzieren.

boh

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Württemberg-Cup in Ristedt

Württemberg-Cup in Ristedt

Jahrestag des Münchner Amoklaufs: "Ins Mark getroffen"

Jahrestag des Münchner Amoklaufs: "Ins Mark getroffen"

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Meistgelesene Artikel

Motorradfahrer verliert bei riskantem Überholmanöver auf der A1 Kontrolle 

Motorradfahrer verliert bei riskantem Überholmanöver auf der A1 Kontrolle 

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

Ein Kneipenviertel am Stellmacherplatz?

Ein Kneipenviertel am Stellmacherplatz?

Urteil gegen Disco-Türsteher rechtskräftig

Urteil gegen Disco-Türsteher rechtskräftig

Kommentare