Vertrauensbeweis für Charlotte Diekmann in Versammlung der Senioren-Union

Vorsitzende macht weiter

+
Nach Verabschiedung und Vorstandswahlen: Helfried Wodtke, Annefried Meyer, Cord-Hilmer Isern, die CDU-Bundestagsabgeordnete Astrid Grotelüschen, Charlotte Diekmann, Dieter Kieselhorst, Fred Büchau, Erika Pflugradt und Ute Rhode (von links).

Harpstedt - Von Jürgen Bohlken. Die Bemühungen der Harpstedter Senioren-Union um einen Nachfolger für Charlotte Diekmann blieben erfolglos. Aufgeben kam vor diesem Hintergrund für die Amtsinhaberin nicht in Betracht. Mit Beifall quittierten die Mitglieder gestern Nachmittag im Beisein der CDU-Bundestagsabgeordneten Astrid Grotelüschen ihre Bereitschaft zum Weitermachen. Die logische Folge war eine einstimmige Wiederwahl während der Jahreshauptversammlung im Hotel „Zur Wasserburg“. Der Vorstand blieb nahezu unverändert.

2014 hatte Charlotte Diekmann angekündigt, nach weiteren zwei Jahren nicht wieder kandidieren zu wollen. „Das sollte man nicht machen. Man hält lieber den Mund“, musste sie jetzt erkennen. In geheimer Wahl vereinte sie 36 von 36 abgegebenen Stimmen auf sich – wie auch der stellvertretende Vorsitzende Fred Büchau und Schatzmeisterin Ute Rhode. „Von solchen Ergebnissen habe ich früher immer geträumt“, flachste Wahlleiter Heinz Nienaber. Und Fred Büchau beantwortete die Frage, ob er die Wahl annehme, mit gespieltem Pathos: „Mit Freuden! Ich bedanke mich für das Vertrauen und verspreche, mit ganzer Kraft weiterzumachen.“

Als Beisitzerin schied Annefried Meyer aus. Die Vorsitzende verabschiedete sie mit einem Blumenstrauß. Diekmann und Büchau baten die Mitglieder, in sich zu gehen und sich zu einer Kandidatur als Beisitzer durchzuringen. Der Vorstand sei für jede Mitarbeit dankbar. Der Appell blieb nicht ungehört: Helfried Wodtke rückte für Annefried Meyer nach. In offener Abstimmung bestätigte die Versammlung zudem Dieter Kieselhorst, Erika Pflugradt und Cord-Hilmer Isern durch Wiederwahl als Beisitzer.

Der Kreisvorsitzende Günter Reise lobte den Vorstand der Harpstedter Senioren-Union. Der Führungsriege gelinge es, mit spannenden Themen das Interesse für Klönnachmittage und Fahrten zu wecken. Ob Griechenland-Krise oder Flüchtlingszustrom, Einkaufsmarkt-Standorte in Harpstedt oder Grundschule Dünsen – immer wieder beschäftigen sich die Senioren gern auch mit der großen und kleinen Politik, wie Charlotte Diekmanns Zwei-Jahres-Rückblick eindrucksvoll belegte. Der Jahresbeitrag könne konstant bleiben, vermeldete Ute Rhode. Sie dankte Mitgliedern wie Manfred Stöver dafür, dass sie durch das persönliche Verteilen von Briefen zur Einsparung von Portokosten beitragen. An ihrer Kassenführung gab es nichts zu beanstanden. „Ute ist eine Schatzmeisterin, die das Geld zusammenhält. Mit ihr machen wir keine Schulden. Darauf können wir uns verlassen“, sagte Revisorin Irmgard Spaltner.

Die nächste Kassenprüfung obliegt Elfriede Wöbse und Heino Buchtmann.

Mehr zum Thema:

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Küken liefern „PiepSchau“ in der Grundschule Asendorf

Küken liefern „PiepSchau“ in der Grundschule Asendorf

Ostermarkt in Brunsbrock

Ostermarkt in Brunsbrock

Meistgelesene Artikel

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Aldi rechnet mit Neubau an der Harpstedter Straße in 2018

Aldi rechnet mit Neubau an der Harpstedter Straße in 2018

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Herrlichkeit: Denkmalschutz sorgt für Veränderungssperre

Herrlichkeit: Denkmalschutz sorgt für Veränderungssperre

Kommentare