28-Jähriger zeigt sich geständig

Unfallflucht im Suff

Holtorf – Beamte der Polizei Wildeshausen haben am Sonntag an der Twistringer Straße in Holtorf (Gemeinde Colnrade) einen auf dem Dach im Graben liegenden Nissan entdeckt, den Fahrer aber vor Ort nicht angetroffen. Das Ende vom Lied: Ein 28-Jähriger hatte den Crash alkoholisiert verursacht – und dann das Weite gesucht. Wie sich nach Angaben der Polizei im Rahmen der Ermittlungen offenbarte, war der junge Mann in einem Kurvenbereich zunächst nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und hatte sich dann nach dem Gegenlenken mit dem Auto überschlagen. Neben der Gegenfahrbahn kam der Nissan „kopfüber“ zum Stillstand. Der geschätzte Schaden in Höhe von 2 000 Euro entstand je zur Hälfte am Wagen sowie am Seitenraum mit Leitpfosten. Beamte der Polizei Syke suchten den Unfallflüchtigen an seinem Wohnsitz auf. Der 28-Jährige gestand, gefahren zu sein und den Crash verursacht zu haben. Da die Beamten Alkoholgeruch in seiner Atemluft feststellten, wurde ihm eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein beschlagnahmt. Strafverfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort und Gefährdung des Straßenverkehrs kommen nun auf ihn zu.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Fotostrecke: Werder holt drei Punkte auf Schalke

Fotostrecke: Werder holt drei Punkte auf Schalke

Schalke erneut desolat - Augsburg nach Sieg gegen BVB Erster

Schalke erneut desolat - Augsburg nach Sieg gegen BVB Erster

Bayern danken ihrem "Mr. Supercup" - Neuer: Schön vor Fans

Bayern danken ihrem "Mr. Supercup" - Neuer: Schön vor Fans

Bayern gewinnt den UEFA-Supercup: Martínez sticht als Joker

Bayern gewinnt den UEFA-Supercup: Martínez sticht als Joker

Meistgelesene Artikel

Horrorunfall mit zwei Toten: 19-Jähriger verurteilt –  „Er muss mit dieser Schuld weiterleben“

Horrorunfall mit zwei Toten: 19-Jähriger verurteilt – „Er muss mit dieser Schuld weiterleben“

Horrorunfall mit zwei Toten: 19-Jähriger verurteilt – „Er muss mit dieser Schuld weiterleben“
Unfall auf der A1 bei Groß Ippener: Verkehr staut sich bis nach Stuhr

Unfall auf der A1 bei Groß Ippener: Verkehr staut sich bis nach Stuhr

Unfall auf der A1 bei Groß Ippener: Verkehr staut sich bis nach Stuhr
Seit 125 Jahren an der Huntestraße

Seit 125 Jahren an der Huntestraße

Seit 125 Jahren an der Huntestraße

Kommentare