Kollision mit Auto auf L338

Pony muss nach Unfall bei Winkelsett eingeschläfert werden

Harpstedt - Bei einem nächtlichen Verkehrsunfall mit zwei Ponys musste eines der Tiere nach der Kollision mit einem Auto eingeschläfert werden. Das zweite Tier blieb unverletzt.

Der Unfall ereignete sich gegen 22.30 Uhr in Winkelsett im Bereich Wohlde auf der Landesstraße 338, teilte die Polizei am Samstag mit. Zwei entlaufende Ponys querten dort die Fahrbahn vor dem Wagen einer 27-jährigen Autofahrerin aus der Gemeinde Dötlingen. 

Es kam zum Zusammenstoß mit einem der Ponys, das auf Grund der schweren Verletzungen von einer hinzugerufenen Tierärztin eingeschläfert werden musste. Am Wagen der 27-Jährigen entstand ein Schaden in Höhe von rund 2500 Euro.

kom

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Rangliste der Bundesliga-Torhüter

Rangliste der Bundesliga-Torhüter

Hundeschwimmen im Ronululu

Hundeschwimmen im Ronululu

"Rainbow Gospelsingers" in Bassum

"Rainbow Gospelsingers" in Bassum

Merkel will mit Grünen und FDP sprechen - und mit der SPD

Merkel will mit Grünen und FDP sprechen - und mit der SPD

Meistgelesene Artikel

„Hejo, spann den Wagen an“ erklingt aus 1000 Kinderkehlen

„Hejo, spann den Wagen an“ erklingt aus 1000 Kinderkehlen

Unfall mit drei Schwerverletzten auf der A29

Unfall mit drei Schwerverletzten auf der A29

Schwerer Lkw-Unfall auf der A29 bei Wardenburg - kilometerlange Staus

Schwerer Lkw-Unfall auf der A29 bei Wardenburg - kilometerlange Staus

„Das wird für uns eine regelrechte Materialschlacht“

„Das wird für uns eine regelrechte Materialschlacht“

Kommentare