Zwei Unfälle in der Samtgemeinde Harpstedt

Es bleibt bei Blechschaden

Einen glimpflichen Ausgang nahmen zwei Unfälle in der Samtgemeinde Harpstedt.
+
Einen glimpflichen Ausgang nahmen die beiden Unfälle in der Samtgemeinde Harpstedt vom Mittwoch.

Groß Ippener/Harpstedt – Beim Versuch, die Annenstraße auf dem Bremer Weg in der Gemeinde Groß Ippener mit ihrem Skoda in Richtung Ortholz zu überqueren, hat eine 61-Jährige aus der Samtgemeinde Harpstedt nach Angaben der Polizei am Mittwoch gegen 16.30 Uhr einen vorfahrtberechtigten Delmenhorster (51) übersehen, der mit seinem Ford in Richtung Delmenhorst unterwegs war.

Es kam zum Zusammenstoß. Der hinterher nicht mehr fahrbereite Skoda wurde abgeschleppt. Die Polizei schätzt die Höhe des Blechschadens auf ungefähr 5 500 Euro.

Auf der A1 im Bereich der Samtgemeinde Harpstedt ist indes am Mittwochmorgen gegen 10.15 Uhr ein 31-Jähriger aus Gelsenkirchen in Richtung Osnabrück mit seinem Kleintransporter auf den Wagen einer 73-Jährigen aus dem Landkreis Vechta aufgefahren. Die Ursache sei noch unklar, meldet die Polizei. Verletzte gab es nicht. Die Höhe des Blechschadens ist auf etwa 5 000 Euro geschätzt worden.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Biden und Putin gehen beim Gipfel in Genf aufeinander zu

Biden und Putin gehen beim Gipfel in Genf aufeinander zu

Leidenschaft reicht nicht: Fehlstart nach Hummels-Eigentor

Leidenschaft reicht nicht: Fehlstart nach Hummels-Eigentor

Bescheidener Auftritt: DFB-Frauen nur 0:0 gegen Chile

Bescheidener Auftritt: DFB-Frauen nur 0:0 gegen Chile

Meistgelesene Artikel

Kommentare