Spargel-Nachfrage teils zu hoch

Alfken-Hof: Trotz frühen Erntebeginns kein Rekordertrag

+
Der extrem früh erntereife erste Spargel in durchaus nennenswerten Mengen ließ Sonja Alfken und ihren Lebensgefährten Christopher Hermann Ende März auf eine gute Saison hoffen. Wenig später aber kam die Kälte. Die Mengen an gestochenem Spargel gingen in den Keller.

Gross  Köhren - Von Jürgen Bohlken. Gut 14 Prozent mehr Spargel als 2016 haben die Landwirte zwischen Ems und Elbe in diesem Jahr geerntet. Die Erntemenge bei den Erdbeeren ging hingegen in Niedersachsen um rund 21 Prozent zurück. Der Alfken-Hof in Groß Köhren baut beides an.

Unsere Zeitung hat Betriebsinhaberin Sonja Alfken (30) nach den Erträgen befragt. Zu Beginn des Frühjahrs hatten Sie vermeldet, Sie könnten in diesem Jahr schon Ende März, so früh wie noch nie, den ersten Spargel stechen. Das ließ hoffen. Haben sich die Erwartungen am Ende erfüllt?

Ich kann zumindest sagen, dass wir keine Rekordernte eingefahren haben. Die genauen Kilozahlen habe ich zwar noch nicht vorliegen, aber nach meiner Einschätzung liegt der Ertrag sogar unter dem Vorjahresniveau.

Was sind die Ursachen?

Schwer zu sagen. Letztlich liegt es ja immer am Wetter. Genug Wasser hat der Spargel bekommen; der Regen war nicht das Problem, sondern die Kälte. Die Saison ging Ende März und Anfang April gut los. Der von uns mit Dreifachfolie über dem ersten Spargel begünstigte frühe Erntebeginn hat schon was gebracht. Dann aber kam die Kälte im April – auch noch mit Nachtfrösten. Da sind die Mengen dann in den Keller gegangen.

Konnte der Alfken-Hof die Nachfrage in der Kälteperiode hinreichend bedienen?

Nicht durchgängig. Das muss ich ehrlich zugeben. Wir hatten vorübergehend einige Verkaufsstellen nicht geöffnet und mussten teils auch Gastronomen, die wir beliefern, absagen, weil es einfach nicht genug Spargel gab. Ab Mitte Mai wurde es wärmer, und von da an haben wir größere Mengen gestochen.

Bis wann dauerte der Verkauf?

Bis zum vergangenen Wochenende. Zuletzt ging aber mengenmäßig nur noch ganz wenig über die Tresen. Die Erdbeerernte dauert noch an.

Ja, wohl bis Mitte August. Zunächst hatten wir deutlich geringere Erträge als im Vorjahr verzeichnet. Wenn das Wetter aber so bleibt wie aktuell, mit Sonnen- und Regenphasen, kann es noch eine ordentliche Saison werden. Auch bei den Erdbeeren hat uns im April der Frost zugesetzt. Die Kälte ließ viele Blüten absterben. 

Dann kam kürzlich der Starkregen – mit Mengen von rund 100 Litern pro Woche. Der schadete wiederum den Früchten. Die konnten das nicht gut ab. Zum Glück haben wir aber ja auch Erdbeeren in Folientunneln angebaut. Die ersten davon waren Anfang Mai erntereif. In den Tunneln können wir in Kürze zum zweiten Mal ernten – ab Ende kommender Woche, hoffe ich.

Der Alfken-Hof vermarktet nicht nur über den betriebseigenen Hofladen, sondern auch – in der näheren und weiteren Umgebung verstreut – über fast 30 Verkaufsstellen. Wie viele sind davon aktuell überhaupt noch geöffnet?

Etwa die Hälfte.

Wie sieht es bei den Himbeeren aus?

Die bauen wir ja grundsätzlich geschützt in Folientunneln an. Die Ernte beginnt immer Anfang Juni und neigt sich nun dem Ende zu. Bei den Himbeeren sind die Erträge wie erwartet – ein ganz normales Jahr.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Zeig mir dein Auto und ich sag dir wer du bist

Zeig mir dein Auto und ich sag dir wer du bist

Wiederverwertung: Aus Plastikflaschen werden Stiefelspanner

Wiederverwertung: Aus Plastikflaschen werden Stiefelspanner

Leipzig verliert auf Schalke - BVB siegt 3:0 in Wolfsburg

Leipzig verliert auf Schalke - BVB siegt 3:0 in Wolfsburg

Parkhausteile stürzen ab - Autos hängen in der Luft

Parkhausteile stürzen ab - Autos hängen in der Luft

Meistgelesene Artikel

Schwelbrand unter den Dachziegeln

Schwelbrand unter den Dachziegeln

Politesse: „Die Beleidigungen gehen oftmals unter die Gürtellinie“

Politesse: „Die Beleidigungen gehen oftmals unter die Gürtellinie“

Auto prallt frontal gegen Baum - Fahrer stirbt

Auto prallt frontal gegen Baum - Fahrer stirbt

Fieberhafte Suche nach Sexualstraftäter in Oldenburg

Fieberhafte Suche nach Sexualstraftäter in Oldenburg

Kommentare