Überraschend verstorben

Trauer um früheren OS-Leiter Hans-Peter Schoppe

74-jährig verstorben: Hans-Peter Schoppe.

Harpstedt - Als besonnenen Lehrer und ambitionierten Leiter der früheren Orientierungsstufe Harpstedt werden ihn seine ehemaligen Schüler im Gedächtnis behalten: Überraschend ist am vergangenen Freitag Hans-Peter Schoppe 74-jährig aus dem Leben geschieden.

Sein Name ist untrennbar mit den Harpstedter Schulen verbunden, für die er sich auch als Pensionär mit Elan und Tatkraft einsetzte. Mit ihm hat der Förderverein Schulen Flecken Harpstedt einen rührigen Vorsitzenden verloren.

Schoppe verstand es meisterhaft, persönliche Kontakte und Verbindungen zu nutzen, um Sponsoren zu generieren. Viele Sach- und Geldspenden zugunsten der Schulen sind seinem ganz persönlichen Bemühen zu verdanken. Weggefährten schätzten sein ausgleichendes Wesen und seine diplomatische Art.

boh

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Citroën Berlingo: Meister der Möglichkeiten

Citroën Berlingo: Meister der Möglichkeiten

USA schieben früheren Nazi-Kollaborateur nach Deutschland ab

USA schieben früheren Nazi-Kollaborateur nach Deutschland ab

Rückkehr der "Siedler" und "Desperados"

Rückkehr der "Siedler" und "Desperados"

Sonne, Strand und Meer: Beliebte Strandhotels auf Mallorca

Sonne, Strand und Meer: Beliebte Strandhotels auf Mallorca

Meistgelesene Artikel

Tag der offenen Tür beim OOWV in Wildeshausen

Tag der offenen Tür beim OOWV in Wildeshausen

Frau verhindert durch Bremsung schweren Verkehrsunfall

Frau verhindert durch Bremsung schweren Verkehrsunfall

Polizisten im Hubschrauber mit Laserpointer geblendet

Polizisten im Hubschrauber mit Laserpointer geblendet

Kommentare