Transplantation nun am 3. November

Stammzellen für Marius (20) eingefroren

+
„Aktuell sind in meinem Knochenmark keine Krebszellen nachweisbar“, sagt Marius Kossmann (20) aus Harpstedt.

Harpstedt - In seinem Knochenmark sind aktuell keine Krebszellen feststellbar – ein gutes Zeichen. Marius Kossmann fühlt sich auch gut. „Alles bestens“, sagt der Harpstedter.

Gleichwohl bekommt der an Leukämie erkrankte junge Mann am 3. November Stammzellen des gefundenen, auf ihn passenden Spenders transplantiert. Die Entnahme sei später erfolgt, als ursprünglich vorgesehen gewesen sei. Dadurch verschiebe sich auch die Übertragung etwas. Die Stammzellen, die normalerweise 38 Stunden nach der Gewinnung aus dem Blut des Spenders dem Empfänger zugeführt würden, seien nun übergangsweise eingefroren worden. Das stelle aber überhaupt kein Problem dar, so der mittlerweile 20-Jährige aus Harpstedt.

Die Transplantation der Stammzellen über einen Venenzugang geschieht in der Klinik Bremen-Mitte. „Das muss man sich vorstellen wie bei einer Transfusion“, erklärt Marius Kossmann. Sechs Tage dauert die Vorbereitung. „Zunächst bekomme ich drei Tage eine Ganzkörperbestrahlung, aber nicht in Bremen, sondern im Pius-Hospital in Oldenburg. Daher werde ich in dieser Zeit zweimal täglich hin- und hergefahren. Danach muss ich in Quarantäne“, berichtet der 20-Jährige. Grund: In der vorbereitenden „Konditionierungsphase“ wird das Knochenmark durch Chemotherapeutika oder – wie bei Marius – durch Bestrahlung bewusst zerstört, um so den Organismus für die neuen Stammzellen zu „konditionieren“. Wegen des stark geschwächten Immunsystems ist es unbedingt erforderlich, Infektionsrisiken zu bannen.

boh

Mehr zum Thema:

Onigiri: die japanische Pausenstulle für unterwegs

Onigiri: die japanische Pausenstulle für unterwegs

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Meistgelesene Artikel

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Aldi rechnet mit Neubau an der Harpstedter Straße in 2018

Aldi rechnet mit Neubau an der Harpstedter Straße in 2018

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Herrlichkeit: Denkmalschutz sorgt für Veränderungssperre

Herrlichkeit: Denkmalschutz sorgt für Veränderungssperre

Kommentare