Wülfers scheidet aus Vorstand aus

Tombola zum Schützenball entfällt künftig

+
Nach Wahlen und Verabschiedung: Silke Schröder (Sprecherin der Damen), Carsten Schröder (Schießmeister), Jan-Erik Hilger (zweiter Vorsitzender), Swen Wiechmann (Schieß- und Gerätewart), Arnold Wiechmann (erster Vorsitzender), Wilhelm Kuhlmann (zweiter Schrift- und Kassenführer), Bernd Holzhausen (Fahnenträger), das verabschiedete Vorstandsmitglied Niels Wülfers sowie der neue Schrift- und Kassenführer Sören Hüneke (von links).

Groß  Ippener - Von Anja Rottmann. Seit 25 Jahren führt Arnold Wiechmann den Schützenverein Ippener. Die 64 Mitglieder, die am Freitagabend zur Jahreshauptversammlung ins örtliche Gasthaus Wülfers kamen, schenkten ihm abermals das Vertrauen. Sie wählten den ersten Vorsitzenden Wiechmann ebenso wieder wie seinen Stellvertreter Jan-Erik Hilger.

Bestätigung in ihren Ämtern erfuhren außerdem Silke Schröder (Sprecherin der Damen), Swen Wiechmann (Schieß- und Gerätewart), Carsten Schröder (Schießmeister) sowie Bernd Holzhausen (Fahnenträger) und Wilhelm Kuhlmann (zweiter Schrift- und Kassenführer).

Niels Wülfers stand für das Amt des Schrift- und Kassenführers nicht mehr zur Verfügung; die Versammlung wählte Sören Hüneke einstimmig zu seinem Nachfolger. Für den neuen Amtsinhaber ging dies einher mit einer Beförderung zum „Leutnant“.

Urkunde und Gutschein

Der nach 16 Jahren Vorstandsarbeit aus der Führungsmannschaft ausgeschiedene Niels Wülfers bekam seitens des Vorsitzenden eine Urkunde sowie einen Gutschein in Anerkennung seines Engagements überreicht. In den vergangenen zehn Jahren hatte Wülfers den Posten des Schrift- und Kassenführers innegehabt; davor war er sechs Jahre lang Stellvertreter gewesen. Außerdem kümmerte er sich stets um die Organisation der Musik für Veranstaltungen – ganz gleich, ob es nun darum ging, ein Blasorchester zu gewinnen oder einen DJ zu verpflichten. Er habe bei dieser Aufgabe immer „ein gutes Händchen bewiesen“, bescheinigte ihm der Vorsitzende. Ein weiteres Steckenpferd sei die Nutzung der modernen Medien in der Vereinsarbeit gewesen. Wülfers habe etwa E-Mail-Verteiler erstellt und sich um die schnelle Weiterleitung von Nachrichten per WhatsApp gekümmert.

Als Kassenprüfer ausgeschieden ist Marten Kischkat. Für ihn übernimmt Jonas Pleus fortan für zwei Jahre die Prüfungsaufgabe. Ihm unterstützend zur Seite steht noch für ein Jahr Anja Wiechmann. Einstimmig befürworteten die Mitglieder eine Jahresbeitragshöhe von 30 Euro.

Nach langjähriger Tätigkeit hat Friedhelm Nolte die Leitung der Theatergruppe abgegeben. Mit Hendrik Warfelmann fand sich ein kompetenter Nachfolger.

Ein eingereichter Antrag an den Vorstand widmete sich der Frage, ob die Tombola im Rahmen des Schützenballs abgeschafft werden sollte, zumal sie sich – bei nicht unerheblichem Aufwand – für die Kasse als „Nullrunde“ entpuppe. Der Punkt kam zur Abstimmung. Bei drei Enthaltungen beschlossen die Stimmberechtigten die Abschaffung der Tombola.

Mit Rainer Ottemann, Eckhard Philipp, Nico und René Kowalski-Perez, Mathis Gödecke, Mattis Horstmann, Dirk Timmermann sowie Melvin Simon sind gleich acht neue männliche Mitglieder in den Schützenverein Ippener aufgenommen worden – jeweils mit der dafür nötigen Zwei-Drittel-Mehrheit.

Ausblick auf Veranstaltungen

Auch ein Ausblick auf Veranstaltungen stand auf dem Programm: Der Theaternachmittag in „Hackfeld’s Dorfkrug“ ist auf den 10. März datiert. Daran schließen sich Schnitzelbuffet und Schützenball mit Theateraufführung an.

Das Pokalschießen für Schüler, Jugend, Damen und Herren ist für den 5. und 6. April geplant. Das Schützenfest in Ippener folgt am 25. und 26. Mai. Die Kinderkönigsscheibe wird am 9. Juni aufgehängt. Das „Vier-Orte“-Pokalschießen startet am 14. September. Ein Adventsschießen soll es am 2. Dezember geben.

Insgesamt zeigte sich der Vorsitzende Arnold Wiechmann mit dem Verlauf des zu Ende gegangenen Vereinsjahres zufrieden; er wünschte sich allerdings mehr Zuspruch bei den internen Veranstaltungen wie Übungsschießen und Kartenspielabenden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Deichbrand 2018: Der größte Aldi aller Zeiten

Deichbrand 2018: Der größte Aldi aller Zeiten

Bieryoga auf dem Deichbrand 2018 - und ihr werdet zum Bierkasten

Bieryoga auf dem Deichbrand 2018 - und ihr werdet zum Bierkasten

Hamas ruft Gaza-Waffenruhe mit Israel aus

Hamas ruft Gaza-Waffenruhe mit Israel aus

19. Ristedter Fußball-Turnier um den „Württemberg-Cup“

19. Ristedter Fußball-Turnier um den „Württemberg-Cup“

Meistgelesene Artikel

Katholische Kirche bietet Bau einer Grundschule an

Katholische Kirche bietet Bau einer Grundschule an

„Genuss am Fluss“: Veranstalter setzen auf Unterstützung der Stadt

„Genuss am Fluss“: Veranstalter setzen auf Unterstützung der Stadt

Motorradfahrer stirbt bei Kollision mit Auto auf der Autobahn 29

Motorradfahrer stirbt bei Kollision mit Auto auf der Autobahn 29

Unfall auf L338: 77-Jähriger stirbt nach Frontal-Crash

Unfall auf L338: 77-Jähriger stirbt nach Frontal-Crash

Kommentare