Geldpreise: Rouven Venzke schießt 24 Zehnen

Timo Gralheer ist neuer Samtgemeindekönig

+
Helfried Wodtke (links stehend) und Herwig Wöbse (rechts) kürten den neuen Samtgemeindekönig Timo Gralheer, Vize Jochen Müller und „Vize-Vize“ Nico Gerke (hinten, v.l.) sowie die beiden Mannschaften, die Pokale errangen – hier vertreten durch Rouven Venzke (vorn, Mitte) und Wilfried Gerke vom SV Beckeln sowie Karin Strodthoff (vorn links) vom SV Schulenberg-Horstedt.

Horstedt/Harpstedt - Timo Gralheer vom Schützenverein (SV) Beckeln ist neuer Schützenkönig der Samtgemeinde Harpstedt. Nach drei errungenen Zehnen reichte ihm am Samstagabend in Horstedt eine Neun im Umschießen zum Sieg. Sein schärfster Wettbewerber Jochen Müller von der Dorf- und Soldatenkameradschaft (DSK) Beckeln unterlag mit einer Sieben – und wurde somit Vize.

Da der „Vize-Vize“ ebenfalls in den Genuss einer Medaille kam, musste zusätzlich der Drittplatzierte ermittelt werden. Dafür bedurfte es gleich fünf Stechen. Nico Gerke vom SV Beckeln vollbrachte das Kunststück, unter acht Anwärtern, die zunächst alle je 29 Ringe errungen hatten, im Umschießen fünf Zehnen „am Stück“ folgen zu lassen. Das brachte ihm Platz drei ein. 41 Anwärter hatten um die Königswürde gewetteifert. Die Proklamation nahm – zusammen mit Cheforganisator Helfried Wodtke – Samtgemeindebürgermeister Herwig Wöbse vor. Letzterer trug auch Uniform, zumal er selbst dem Schützenverein Schulenberg-Horstedt angehört, der diesmal das Schießen ausrichtete. 

Offizieller Veranstalter ist der Festausschuss der Samtgemeinde, „Elferrat“ genannt. Der Wettbewerb darf schon als etwas Besonderes gelten. Er gibt jeweils allen erwachsenen Mitgliedern aus sämtlichen schießsporttreibenden Vereinen der Samtgemeinde und aus den Reihen der Harpstedter Bürgerschützen Gelegenheit, sich zu messen. Übrigens auch in Mannschaften. Dort hatte Beckeln wiederum Grund zum Jubeln: Mit 246 Ringen holten Rouven Venzke, Markus Lorenz, Nico Gerke, Wilfried Gerke, Till Gralheer und Patrick Erdmann den Samtgemeindepokal für den SV Beckeln. Eine weitere Trophäe gab es für das zweitplatzierte Team. Das stellten die Damen des SV Schulenberg-Horstedt mit 231 Ringen. Insgesamt neun Teams hatten um den Sieg gewetteifert.

In einem zusätzlichen Geldpreisschießen gab es eine sehr bemerkenswerte Einzelleistung: Rouven Venzke vom SV Beckeln schoss sage und schreibe 24 Zehnen. Die Plätze zwei und drei belegten Holger Dutsch und Stefan Baumgarten. 

boh

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Israels Armee riegelt Gazastreifen nach Raketenangriffen ab

Israels Armee riegelt Gazastreifen nach Raketenangriffen ab

Tödlicher Unfall zwischen Clues und Heiligenfelde

Tödlicher Unfall zwischen Clues und Heiligenfelde

Altpapiercontainer gerät in Brand

Altpapiercontainer gerät in Brand

„Helene Fischer Show“ 2017: Alle Infos zu Gästen, Sendetermin und Live-Stream

„Helene Fischer Show“ 2017: Alle Infos zu Gästen, Sendetermin und Live-Stream

Meistgelesene Artikel

Grünkohl als Öl und Praline

Grünkohl als Öl und Praline

Sage: Bildungsstätte in Obdachlosenunterkunft

Sage: Bildungsstätte in Obdachlosenunterkunft

Wildeshausen: Zwerge helfen wieder armen Familien

Wildeshausen: Zwerge helfen wieder armen Familien

Vorbilder für ehrenamtliches Engagement

Vorbilder für ehrenamtliches Engagement

Kommentare