Theatergruppe der Ippener Schützen führt Lustspiel „Pottschören“ am 12. März zweimal auf

Schwank um den redensartlichen Scherbenhaufen

+
Sie freuen sich auf die Aufführungen: Sören Hüneke, Sebastian Hohnholz, Maike Kieselhorst, Bernd Ehlers, Julia Lattuch, Friedhelm Nolte (v.l.) und Nadine Klitte-Ehlers (nicht auf dem Bild).

Klein Ippener - „Das bisschen Haushalt macht sich von allein, sagt mein Mann, das bisschen Kochen ist doch halb so wild“, sang einst Johanna von Koczian mit ironischem Unterton, und an diese Thematik lehnt sich die Handlung des plattdeutschen Schwanks „Pottschören“ aus der Feder von Julius Wichmann an. Das Lustspiel um einen Ehestreit und – auch im übertragenen Sinne – viel zerschlagenes Porzellan führt die Theatergruppe des Schützenvereins Ippener am Sonnabend, 12. März, gleich zweimal in „Hackfeld‘s Dorfkrug“ in Klein Ippener auf, und zwar ab 15 Uhr bei Kaffee und Kuchen sowie ab 19.30 Uhr mit nachfolgendem Schützenball (mit DJ und Tombola). Der Abendvorstellung geht ab 18 Uhr ein Schnitzelbuffet voraus, für das Anmeldungen unter Tel.: 04224/ 345 möglich sind.

Die Laienschauspieler versprechen zwerchfellerschütternde Szenen und hoffen darauf, viele Theaterfreunde begrüßen zu können.

Mehr zum Thema:

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Meistgelesene Artikel

Frontal-Crash: 56-Jähriger lebensgefährlich verletzt

Frontal-Crash: 56-Jähriger lebensgefährlich verletzt

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Eisenbahntragödie forderte 1957 vier Menschenleben

Eisenbahntragödie forderte 1957 vier Menschenleben

Kommentare