Jahresverlosung nach „Aderlass“ in Groß Ippener / 72 Blutspender, darunter zehn „Debütanten“

Susanne Hadeler gewinnt 100-Euro-Gutschein

Nach der Gewinnverlosung im Anschluss an die Blutspendeaktion: Werner Lattuch, Samtgemeindebürgermeister Herwig Wöbse sowie Angelique Behrendt und Stefan Pleus, erster stellvertretender Bürgermeister der Gemeinde Groß Ippener (v.l.).
+
Nach der Gewinnverlosung im Anschluss an die Blutspendeaktion: Werner Lattuch, Samtgemeindebürgermeister Herwig Wöbse sowie Angelique Behrendt und Stefan Pleus, erster stellvertretender Bürgermeister der Gemeinde Groß Ippener (v.l.).

Groß Ippener – Gut eine Woche vor dem Heiligen Abend haben sich 72 Frauen und Männer, darunter zehn Erstspender, in den Dienst einer guten Sache gestellt und sich am Mittwoch in Groß Ippener vom DRK-Blutspendeteam aus Rastede „Lebenssaft“ abzapfen lassen. Allerdings nicht – wie gewohnt – im Feuerwehrhaus, sondern in der Sporthalle (Mehrzweckhalle). Der Grund dafür war vorab kommuniziert worden: Pandemiebedingt sind aktuell alle Feuerwehrhäuser im Landkreis für die externe Nutzung gesperrt. In der Sporthalle war ein coronakonformer „Einbahnstraßen-Ablauf“ gewährleistet.

Die ersten Blutspender standen um 17 Uhr vor der Tür. Die letzte Anmeldung erfolgte kurz vor 20 Uhr. Mit dem Ergebnis zeigten sich Birgit und Werner Lattuch im Namen aller ehrenamtlichen Helfer zufrieden.

Ihre 25. Blutspende leistete Susanne Voßmeyer. Zum Dank erhielt sie einen „Heldenpott“. Ebenso Martina Brauer und Peter Hilker für ihre zehnte Teilnahme. Bereits zum 40. Mal kam Dieter Lattuch zum „Aderlass“. Er konnte sich über einen Lidl-Gutschein freuen. Ein Büfett mit Leckereien durften die Verantwortlichen coronabedingt nicht aufbauen. Stattdessen gab es Spießbratenstückchen im Roggenbrötchen mit Krautsalat zum Mitnehmen auf die Hand sowie Obst und eine Tafel Schokolade.

Für diese Aktion stellten sich Claudia und Stefan Pleus sowie Julia Ahlers zur Verfügung. Vor der Ausgabe musste der Spießbraten in mehreren Backöfen für den Verzehr vorbereitet werden.

Samtgemeindebürgermeister Herwig Wöbse fungierte während der großen Jahresverlosung der Feuerwehr am Abend als Glücksfee. Das Jahr über hatten die Blutspender die Möglichkeit gehabt, kleine Namenskärtchen in eine Trommel zu werfen – mit der Chance auf einen Preis. Die Gemeinde Groß Ippener stiftete vier Einkaufsgutscheine.

Über den Hauptpreis, einen 100-Euro-Gutschein, darf sich Susanne Hadeler aus Kirchseelte freuen. Für 50 Euro kostenlos bei Inkoop einkaufen kann nun Ute Timm aus Groß Ippener – und für 25 Euro Christian Schmidt aus Delmenhorst. Angelique Behrendt aus Groß Ippener, die während der gesamten Blutspendeaktion für die Anmeldung zuständig war, konnte aus den Händen des ersten stellvertretenden Bürgermeisters der Gemeinde, Stefan Pleus, den vierten Gutschein – über 75 Euro – entgegennehmen.

Am 17. März 2021 können Männer und Frauen zwischen 16 Uhr und 19.45 Uhr wieder Blut in Groß Ippener spenden. Die weiteren Termine: 9. Juni, 1. September sowie 10. November.  aro

Blutspende-Debütanten: Kea Corßen und Matti Ertel (v.l.).

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Bayern feiern Titel mit Gala - Lewandowski-Tore 37, 38, 39

Bayern feiern Titel mit Gala - Lewandowski-Tore 37, 38, 39

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Bill und Melinda Gates lassen sich scheiden

Bill und Melinda Gates lassen sich scheiden

Meistgelesene Artikel

Kühling: Zeltverleiher schaltet um in Krisenmodus – wegen Mercedes-Impfzentrum

Kühling: Zeltverleiher schaltet um in Krisenmodus – wegen Mercedes-Impfzentrum

Kühling: Zeltverleiher schaltet um in Krisenmodus – wegen Mercedes-Impfzentrum
Update am Samstag: Corona-Inzidenzwert sinkt erneut

Update am Samstag: Corona-Inzidenzwert sinkt erneut

Update am Samstag: Corona-Inzidenzwert sinkt erneut
Landkreis konkretisiert Corona-Verordnung

Landkreis konkretisiert Corona-Verordnung

Landkreis konkretisiert Corona-Verordnung
Kindergärten und Schulen öffnen wieder

Kindergärten und Schulen öffnen wieder

Kindergärten und Schulen öffnen wieder

Kommentare