Strapaziöse Schülerreise nach Loué

Herzlich fiel die Begrüßung in Loué aus. Foto: Rathje

Harpstedt/Loué – Der Empfang in der französischen Partnerstadt Loué anlässlich des Schüleraustausches mit dem Collège St. Michel war herzlich, die vorangegangene Anreise strapaziös: Um 22 Uhr war die gut 20-köpfige Gruppe der Oberschule Harpstedt am Dienstagabend gestartet; erst gegen 15 Uhr erreichte der Bus mit den Jugendlichen und den Französischlehrerinnen Ute Traiser und Ingrid Rathje (Lehrkraft i.R.) tags darauf ihr Ziel – wohlbehalten. Staubildung wegen des Unfallgeschehens auf der 1 000 Kilometer langen Strecke und ein Wahnsinnsverkehr in Paris hatten die Verzögerung bewirkt.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Deutsche Basketballer besiegen überraschend Frankreich

Deutsche Basketballer besiegen überraschend Frankreich

Zehntausende setzen mit Greta Thunberg Zeichen fürs Klima

Zehntausende setzen mit Greta Thunberg Zeichen fürs Klima

Erneut China-Rückkehrer in Deutschland gelandet

Erneut China-Rückkehrer in Deutschland gelandet

Neues Nienburger Kino offiziell eingeweiht

Neues Nienburger Kino offiziell eingeweiht

Meistgelesene Artikel

Minister Lies kommt zum Klimaschutzforum

Minister Lies kommt zum Klimaschutzforum

„hanseSWINGproject“ tritt auf

„hanseSWINGproject“ tritt auf

Gutachter: Blutbuche ist vital und schützenswert

Gutachter: Blutbuche ist vital und schützenswert

Windböe drückt Lastzug in Planke

Windböe drückt Lastzug in Planke

Kommentare